AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH | Wir gestalten Zukunft.

25 Jahre AWO Sachsen Soziale Dienste
  • Unsere Kita
  • Kontakt
  • Öffnungszeiten
  • Regelungen Corona
  • Dokumente

AWO Integrative Kindertageseinrichtung "Buratino"

Träger: AWO Kinder- und Jugendhilfe gemeinnützige GmbH

30 Krippenplätze
71 Kindergartenplätze
12 unserer Plätze für Kinder mit Behinderung

Unsere Kita

  • große offene Spielbereiche bieten sehr gute Bedingungen für die Betreuung, Bildung und Erziehung der Kinder
  • in unserem Haus befinden sich ein Bewegungsraum, ein Rollenspiel- und Theaterraum, ein Bauzimmer, ein Kreativbereich, eine Bibliothek, mehrere Experimentierbereiche sowie ein Speiseraum
  • großer Spielplatz mit vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten
  • im Außenbereich gestalten wir künftig verschiedene Naturerlebnisbereiche

Unser Profil

  • Situationsansatz
  • Integrative Kita - Kinder mit und ohne besonderen Betreuungsbedarf spielen, lernen und leben zusammen
  • WillkommensKITA - wir sind eine von landesweit zehn Kitas im Rahmen des gleichnamigen Modellprojektes der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Sachsen
  • Sprachprojekt zur sprachlichen Förderung aller Kinder im Rahmen der Bundesinitiative "Frühe Chancen"

Unsere pädagogische Arbeit

Unser vorrangiges Anliegen ist es, dass sich jedes Kind in unserer Einrichtung wohl und geborgen fühlt, sich gesund entwickeln und selbstbestimmt lernen kann.

Ziel unserer Betreuung, Bildung und Erziehung ist die Entwicklung aller uns anvertrauten Kinder zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.

Ganzheitliche Bildung vermitteln wir über das Lernen mit allen Sinnen, das Spiel, Angebote und Projekte. Dabei orientieren sich alle Bildungsangebote am Entwicklungsstand, den Interessen und Bedürfnissen jedes Kindes und berücksichtigen seine individuelle Lebenssituation.

Der wichtigste Partner für uns Erzieher sind die Eltern als Hauptbezugspersonen der Kinder.

Eingewöhnung

In der Eingewöhnungsphase begleiten wir jedes Kind unter Einbeziehung der Eltern in Anlehnung an das "Berliner Eingewöhnungsmodell". Schrittweise lernen die Kinder ihre neue Umgebung und ihre künftigen Bezugspersonen kennen.

Krippenkinder

Die Betreuung der Kinder unter drei Jahren erfolgt durch feste Bezugspersonen. Den Wechsel in den Kindergartenbereich begleiten wir durch Übergangsrituale.

Kindergartenkinder

Feste Gruppenzugehörigkeit für alle Kinder ab 3 Jahre. Die Kinder werden von einer Stammerzieherin betreut.

Alle Angebote orientieren sich an den Interessen, Bedürfnissen und Wünschen der Kinder und ihrer Familien. Dazu gehören

  • Vielfältige Lernmaterialien in den offenen Themenbereichen, die die Kinder zum Entdecken, Experimentieren und Ausprobieren einladen
  • Projekte wie "Reise ins Entenland", "Reise ins Zahlenland" und Naturerlebnisse
  • Feste und Feiern, zum Beispiel Familientag und Zuckertütenfest
  • Kooperation mit Fachdiensten

Gute Zusammenarbeit pflegen wir mit der Grundschule und anderen örtlichen Partnern.

Unsere Kita ist eine anerkannte Praxiseinrichtung für Praktikanten im sozialen Ausbildungsbereich. Ebenso besteht die Möglichkeit ehrenamtlicher Tätigkeit, Interessenten sind jederzeit willkommen.

Einladung

Liebe Eltern, wenn Sie unsere Einrichtung näher kennenlernen wollen, wir zeigen Ihnen unsere Kita und beantworten gern Ihre Fragen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Kontakt

AWO Integrative Kindertageseinrichtung "Buratino"
Hanns-Eisler-Weg 1
01609 Gröditz
in GoogleMaps zeigen
Telefon 035263 67339
Telefax 035263 34793
info17@awo-kiju.de

Ihre Ansprechpartnerin

Heike Seifert, Einrichtungsleiterin

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 7.15 bis 15.15 Uhr | ab 3.6.2021 von 6.00 bis 16.30 Uhr

keine Sommerschließzeit
Am Freitag nach Himmelfahrt sowie vom 24.-31. Dezember bleibt die Kita geschlossen. Eventuell weitere Schließtage werden zum Ende des Vorjahres bekannt gegeben.

Update 29.11.2021 Notbetrieb

Liebe Eltern,

wir befinden uns aktuell in herausfordernden Zeiten, viele von uns sind geschafft, müde, überfordert oder genervt. Auch uns geht es so, das Infektionsgeschehen greift rasant um sich, Inzidenzen sind in Sachsen im vierstelligen Bereich, auch über Lockdowns wird beraten. Die Kinder, Sie, wir müssen damit hier vor Ort umgehen. Auch unsere Einrichtung ist zuletzt mehrfach von Fällen betroffen, ebenso in der Mitarbeiterschaft. Dazu kommen aktuell die üblichen Erkältungsinfekte und Krankheitsausfälle.

Wir haben unsererseits die Test-Kapazitäten erweitert, so dass die Mitarbeiterschaft noch häufigere Testungen wahrnehmen kann, wir haben Öffnungszeiten und Bring- und Holesituationen angepasst. Dennoch haben wir einen Punkt erreicht, an dem wir, auch mit den sehr strikten Vorgaben des Freistaates zu festen Gruppen, auch einer Trennung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im eingeschränktem Regelbetrieb, nun an eine Grenze stoßen. Mit der aktuellen Krankheitssituation und den behördlichen Vorgaben ist ein eingeschränkter Regelbetrieb nicht möglich. Wir sind dazu auch im engen Austausch mit der Gemeinde.

Wir müssen deswegen ab dem 29.11.2021 in einen Notbetrieb wechseln. Das bedeutet, Eltern aus bestimmten Berufsgruppen (Liste hängt anbei), können ihr Kind von 07:15 Uhr bis 15:15 Uhr Uhr zur Notbetreuung bringen, wenn es keine andere Betreuungsmöglichkeit gibt. Festgelegt wurde das von den Landesbehörden im Paragraph 2a Absatz 2 Satz 2 der SchulKitaCoVO. Notbetreuung heißt Notbetreuung für die betreffenden Berufsgruppen, andere Kinder können ab dem 29.11.2021 nicht betreut werden. Wir planen diesen Notbetrieb zunächst bis zum 03.12. Dezember. Das soll Ihnen und uns Planungssicherheit geben, wie nun aktuell verfahren wird. Mit der verbliebenen Mitarbeiterschaft versuchen wir in möglichst kleiner Gruppe das Infektionsrisiko zu minimieren und eine Betreuung im Notbetrieb zu gewährleisten. Für besondere Notlagen stehen wir als Einrichtungsleitung jederzeit für Gespräche bereit, bitte sprechen Sie uns an.
Liebe Eltern, uns ist bewusst, dass diese Lage Sie, die Kinder und uns alle wieder vor enorme Belastungen und Herausforderungen stellt. Wir hoffen alle, dass dieser Corona-Winter der letzte ist, der mit derartigen Einschränkungen verbunden ist und können auch unserseits als Träger appellieren, dass jeder der kann, sich über Impfangebote informiert und diese auch wahrnimmt. Anders führt wohl kein Weg aus diesen Zeiten. Dennoch sind wir auch optimistisch, dass wir Ihr Kind und Sie bald wieder persönlich begrüßen können.

Wenn Sie Fragen haben, bitte kontaktieren Sie uns jederzeit, in der aktuellen Situation am einfachsten per Telefon oder E-Mail. Auch auf unserer Website stellen wir die neuesten Regelungen regelmäßig zur Verfügung.

Am 03.12. 2021 informieren wir Sie, wie es nächste Woche weitergeht.
Danke für Ihre Unterstützung und
BLEIBEN SIE GESUND!

Mit freundlichen Grüßen

Heike Seifert

Update 23.11.2021


Ab 24.11.2021 befindet sich die Einrichtung im eingeschränkten Regelbetrieb

• Öffnungszeit für Berufstätige (beide oder alleinerziehend): 07:15 Uhr – 15:15 Uhr
• Öffnungszeit für alle anderen Familien: 07:15- 12:00 Uhr
In begründeten Ausnahmefällen kann eine individuelle Regelung mit der Einrichtungsleitung erfolgen

Wichtige Regeln:
• Die Betreuung erfolgt in festen Gruppen (obere und untere Etage)
• Der Zutritt erfolgt auch im Frühdienst über die jeweiligen Eingänge (Das Haus darf NUR im Frühdienst von den Eltern betreten werden! Ab 8:00 Uhr werden die Kinder am Eingang entgegen genommen.)
• untere Etage: am Haupteingang
obere Etage: am Gartentor/Kellereingang
• Beachten Sie beim Bringen und Holen die Aufenthaltsdauer (max. 10 min) auf dem Gelände/Gebäude.
• Achten Sie auf die Einhaltung der Abstandsregeln (1,50 m) sowie hygienischen Anforderungen (Husten, Niesen, keine Hände geben).
• Alle erwachsenen Personen und Kinder ab 7 Jahre müssen eine medizinische
Mund – Nasen - Bedeckung im Gebäude und im Außengelände (Parkplatz) tragen.
• Eltern, die während der Eingewöhnung die Kita betreten, müssen geimpft oder genesen sein oder legen bitte einen negativen Testnachweis laut aktuell gültiger Corona Richtlinie (Selbsttests werden NICHT anerkannt) vor!

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.
Bleiben Sie gesund

Freundliche Grüße
Heike Seifert
Einrichtungsleiterin

Am 3.6.2021: Rückkehr zum Regelbetrieb (mit Hygieneauflagen)

Liebe Eltern,

ab Donnerstag, den 3.6.2021 dürfen wir unsere Kita wieder im Regelbetrieb für alle Kinder öffnen.

Eltern, Personensorgeberechtigten und anderen Berechtigten ist das Betreten der Einrichtung nur im Garderobenbereich bis max. 10 min mit der entsprechenden Karte (siehe unten) gestattet. Sie sind verpflichtet, während Ihres Aufenthaltes auf dem gesamten Einrichtungsgelände (ab dem Tor, auch Parkplatz) einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen zu wahren.

Öffnungszeit: 6.00 - 16.30 Uhr

Bringen und Abholen der Kinder

  • 6.00 – 7.30 Uhr Zugang für alle: Haupteingang
  • beim Abholen als Mittagskind und nachmittags bitte am Haupteingang melden ODER grünes Gartentor
  • Im Treppenbereich des Haupteinganges darf sich immer nur eine Familie mit Kind/ern befinden. Bitte halten Sie unbedingt den Abstand ein und betreten Sie die Treppe erst, wenn diese frei ist.
  • Kinder werden bis spätestens 8.30 Uhr angenommen.

Während der Frühstückszeit 7.30 - 8.00 Uhr bleibt die Einrichtung geschlossen.

  • Für Kinder der Krippe ist ab sofort NUR der Haupteingang zu nutzen. Jeweils nur EIN Elternteil / Personensorgeberechtegter / Bevollmächtigter darf mit dem/den Kind/ern die Garderobenbereiche betreten. Um die Sicherheitsabstände zu gewährleisten, dürfen sich max. 2 Eltern mit Kind/ern gleichzeitig in der Garderobe aufhalten. Anschließend sind die Kinder im Frühdienstbereich abzugeben.
  • Am Eingang befinden sich Karten (blau), die gezogen werden müssen und nach Abgabe der Kinder wieder zurückgelegt werden, damit die nächsten Eltern eintreten können.
  • Das gleiche gilt für Kindergartenkinder, die von 6.00 - 7.30 Uhr gebracht werden (grüne Karten). Es dürfen sich max. 4 Eltern mit Kind/ern im Garderobenbereich aufhalten.
  • 8.00 – 8.30 Uhr befindet sich der Eingang für die Kindergartenkinder (B1, B2, B3) am Hintereingang (Keller)
  • Am Nachmittag werden die Kinder am grünen Gartentor den Eltern übergeben.

Eingewöhnung

Eltern, die während der Eingewöhnung die Kita betreten müssen, legen bitte einen negativen Testnachweis laut aktuell gültiger Corona Richtlinie (Selbsttests werden NICHT anerkannt) vor!

Bitte geben Sie Ihrem Kind einen Rucksack für die Sachen mit und teilen Sie wichtige Dinge schriftlich mit!

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Bleiben Sie gesund, freundliche Grüße
Heike Seifert, Einrichtungsleiterin

Aktuelle Informationen Coronavirus

Unsere Einrichtungen arbeiten nach Hygienekonzepten auf der Grundlage der Allgemeinverfügungen des Freistaates Sachsen und der kommunalen behördlichen Verordnungen.

Alle Vorsorgemaßnahmen dienen dem Schutz unserer Klienten und Mitarbeiter und werden kontinuierlich aktualisiert.

Konkrete Informationen erhalten Sie hier auf der jeweiligen Seite der Einrichtung sowie in den Kitas, Pflegeheimen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Beratungsstellen und weiteren Angeboten vor Ort.

Besuche in unseren Pflegeeinrichtungen setzen einen negativen Corona-Test voraus. PoC-Antigen-Schnelltests bieten wir vor Ort an. Über organisatorische Einzelheiten informieren wir auf den Einrichtungsseiten.

Vielen Dank Ihre Unterstützung.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen der Landesregierung:

Stellenangebote Unternehmensverbund


Alle 35 Stellenangebote

Online bewerben

Projekt zur Förderung benachteiligter Kinder