AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH | Wir gestalten Zukunft.

25 Jahre AWO Sachsen Soziale Dienste
  • Unser Hort
  • Kontakt
  • Öffnungszeiten
  • Regelungen Corona

AWO Hort "Am Friedenspark"

Träger: AWO Kinder- und Jugendhilfe gemeinnützige GmbH

150 Plätze

Unser Hort

Unser Hort befindet sich im Zentrum von Pirna in ruhiger Lage am Friedenspark.

Der Gebäudekomplex auf der Nicolaistraße 3, ehemals Schiller-Gymnasium, wird schrittweise saniert und als Grundschule und Hort „Am Friedenspark“ das Domizil für Schüler der 1. bis 4. Klassen sein.

Gegenwärtig besuchen unseren Hort circa 90 Kinder. Perspektivisch können wir 150 Plätze Hortbetreuung anbieten.

Unser Hort ist wie folgt strukturiert

  • blauer Raum: Spielraum
  • roter Raum: Bauraum
  • grüner Raum: Naturraum
  • orangener Raum: Kreativraum
  • gelber Raum: Bewegungsraum / Theaterraum
  • brauner Raum: Bibliothek / Portfolioraum
  • lila Raum: Traumland

Ob diese Struktur, die Themen und bereitgestellten Materialien den Interessen der Kinder entsprechen und welche Angebote wir verändern wollen, entwickeln wir unter Mitwirkung der Kinder.

Während der Bauphase nutzen wir zusätzlich zu dem uns in dieser Zeit eingeschränkt zur Verfügung stehenden Außenbereich an der Schule auch den gegenüberliegenden Spielplatz am Friedenspark.

Unser Profil

Unser Profil ist die offene Hortarbeit. Kinder brauchen die Freiheit, ihren Interessen nachgehen zu können. Dadurch lernen sie, sich selbst zu organisieren und Verantwortung für sich, ihre Interessen und ihre Aufgaben zu übernehmen.

Wenn die Kinder mit sich im Einklang sind, sind sie fähig und bereit, sich auf andere Kinder und Situationen einzustellen und adäquat mit ihnen in Beziehung zu treten. Für das vor ihnen liegende persönliche und gesellschaftliche Leben sehen wir darin einen wichtigen Baustein.

Jede Stammgruppe hat eine Erzieherin als feste Bezugsperson. Sie ist Ansprechpartnerin für Eltern und Schule.

Unsere Lernwerkstätten eröffnen den Kindern die Möglichkeit, ihre Zeit im Hort eigenverantwortlich zu bestimmen. Sie entscheiden, welche Räume sie aufsuchen, welche Spielangebote sie wahrnehmen, mit wem sie spielen und an welche erwachsenen Personen sie sich im Hort wenden.

Unsere pädagogische Arbeit

Wir bieten den Mädchen und Jungen in unserem Hort

Bewegungsmöglichkeiten
Dem kindlichen Bewegungsdrang nachzukommen ist ein elementarer Bestandteil unserer Hortarbeit. Ein Ausgleich zum Schul- und Lernalltag soll durch unterschiedliche Bewegungsangebote im Haus und im Freien gegeben sein.

Soziale Beziehungen
So können Freundschaften geknüpft, die Gemeinschaftsfähigkeit sowie Toleranz, Kommunikation, Hilfsbereitschaft als auch Einfühlungsvermögen gefördert werden.

Orientierung und Sicherheit
Durch einen strukturierten Tagesablauf, durch klare Regeln und Rituale erfahren die Kinder Verlässlichkeit und Halt.

Rückzugsmöglichkeiten
Dadurch haben Kinder die Möglichkeit, unbeobachtet zu spielen, sich zu erholen, Gespräche zu führen sowie ihrem Bedürfnis nach Ruhe und Rückzug nachzukommen.

Raum und Zeit
Durch geeignete Räumlichkeiten und eine vorbereitete Umgebung sollen die Kinder ausreichend Zeit zum freien Spiel haben und in unterschiedlichen Sozialformen agieren können.

Verlässliche Bezugspersonen
Für uns ist ein Klima der Wertschätzung und des Vertrauens wichtig, damit sich Kinder ernst genommen und akzeptiert fühlen.

Hausaufgaben
Die Kinder können im Hort ihre Hausaufgaben erledigen. Dafür steht ihnen ein ruhiger Raum zur Verfügung, der kein Gruppenraum ist. Sie werden dabei betreut. Wir geben ihnen einen zeitlichen Rahmen vor, der ihrem Entwicklungsstand entspricht.

Partizipation
Kinderrat - ein wichtiger Grundsatz unserer Arbeit ist, die Kinder ernst zu nehmen und sie an Entscheidungsprozessen mitwirken zu lassen.

Zusammenarbeit von Hort, Elternhaus und Schule

Wir als AWO Hort legen sehr großen Wert auf eine wertschätzende Kooperation mit dem Elternhaus und der Grundschule. Für die bestmögliche Förderung und Erziehung der Kinder, sind uns der regelmäßige Austausch und eine intensive Kooperation zwischen Hort, Eltern und Schule wichtig. Durch einen gemeinsamen Elternbeirat, gemeinsame Elterngespräche oder auch gemeinsame Elternabende und Feste koordinieren wir die Elternarbeit.

Besuchen Sie uns

Liebe Eltern, wenn Sie mehr über uns und unsere Arbeit wissen möchten, rufen Sie bitte an und vereinbaren Sie einen Termin. Dann haben wir genügend Zeit, Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen unsere Einrichtung zu zeigen.

AWO Hort „Am Friedenspark“
Nicolaistraße 3
01796 Pirna
In GoogleMaps zeigen
Telefon 03501 5065120
Telefax 03501 5856686
info13@awo-kiju.de

Ihre Ansprechpartnerin

Lysann Wittig, Einrichtungsleiterin

Montag bis Freitag ab 6.00 Uhr bis Unterrichtsbeginn sowie ab Unterrichtsschluss bis 17.00 Uhr

Am Freitag nach Himmelfahrt und während der Weihnachtsferien bleibt unser Hort geschlossen.

Öffnungszeit Sommer 2021:

In den Ferien hat der Hort von 07:00-16:30 Uhr geöffnet.

Schließtage 2021

Der Hort ist ganztätig geschlossen wegen Fortbildung:

  • Montag, 25.01.2021 (Erste-Hilfe- Ausbildung aller Mitarbeiter- an diesem Tag findet nur der Frühdienst von 06-07:30 Uhr statt)

Schule ist an diesem Tag wie gewohnt geöffnet!

  • Donnerstag, 30.09.2021

Brückentag:

  • Freitag, 14.05.2021
  • Freitag, 24.12.2021 bis 03.01.2022

Liebe Eltern,

aufgrund der Corona – Situation haben wir in unserem Hort einige Veränderungen in unserem pädagogischen Alltag vorgenommen. Darüber möchten wir Sie im Folgenden informieren. Nach Ziffer 4 des § 8 SächsCoronaSchVo wird zum 1.12. wieder zum eingeschränkten Regelbetrieb in Kitas und Schulen übergegangen.

Dies bedeutet unter anderem

• feste Gruppen und Erzieher – keine offene Arbeit mehr
• keine Eltern im Hortgebäude
• Reduzierung der Öffnungszeiten ist möglich.

Unsere Kinder werden innerhalb der Etagen betreut. Das heißt, auf der unteren Etage sind alle Kinder der zweiten, dritten und vierten Klasse, auf der ersten Etage sind alle Kinder der ersten Klasse. In den jeweiligen Bereichen sind die Bezugserzieher für die Kinder verantwortlich (Ausnahme bei Urlaub, dann wird Frau Wittig die jeweilige Gruppe vertreten). Somit können wir den Erzieherwechsel minimieren.
Auch der Frühdienst findet getrennt in zwei Hortbereichen statt.

Wir ermutigen Sie, sich mit ihrem Kind außerhalb des Schulgeländes zu verabreden. Dazu können Sie eine Heimgeherlaubnis Ihrem Kind mitgeben, sodass Ihr Kind eigenständig das Hortgelände verlassen kann. Damit reduzieret sich die Wartezeit bei der Abholung des Kindes.
Bei Änderungen bedarf es immer einer schriftlichen Form.

In dieser für uns herausfordernde Zeit, danken wir Ihnen für die gute und verständnisvolle Zusammenarbeit.

Noch ein paar organisatorische Punkte:
Kinder welche COVID 19 Anzeichen aufzeigen, werden Sie von uns umgehend informiert mit der Bitte um Abholung Ihres Kindes.
Der Zutritt zu den Horträumen ist Eltern und Abholberechtigten ab sofort nicht mehr gestattet. Deshalb bitten wir Sie, im gekennzeichneten Eingangsbereich auf ihr Kind zu warten. Es dürfen maximal 3 Abholberechtigte das Schulgebäude betreten, bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern ein.
Bitte beachten Sie, dass auf Grund der Entwicklung der aktuellen Situation, ab sofort alle Abholberechtigte vor dem Schulgebäude bereits eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen haben.

Es kann in den nächsten Tagen zu einer veränderten Öffnungszeit kommen. Sie werden zeitnah vom Elternbeirat als auch von der Hortleitung informiert. Sollten Sie die Möglichkeit haben Ihr Kind nach dem Unterrichtsende Zuhause betreuen zu können, dann wären wir Ihnen sehr dankbar für Ihre Unterstützung.
Elterngespräche werden vorerst bis Weihnachten nicht stattfinden können.

In der nun für uns veränderten Ferienzeit vom 21.12.-23-12.2020 wird es eine Bedarfsabfrage im vorab von uns geben. Es wird definitiv zu einem eingeschränkten Regelbetrieb kommen.

Weiter Informationen erhalten sie zeitnah.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Lysann Wittig und das Hortteam

Aktuelle Informationen Coronavirus

Unsere Einrichtungen arbeiten nach Hygienekonzepten auf der Grundlage der Allgemeinverfügungen des Freistaates Sachsens und der kommunalen behördlichen Verordnungen.

Alle Vorsorgemaßnahmen dienen dem Schutz unserer Klienten und Mitarbeiter und werden kontinuierlich aktualisiert.

Konkrete Informationen erhalten Sie hier auf der jeweiligen Seite der Einrichtung sowie in den Kitas, Pflegeheimen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Beratungsstellen und weiteren Angeboten vor Ort.

Besuche in unseren Pflegeeinrichtungen setzen gegenwärtig einen negativen Corona-Test voraus. PoC-Antigen-Schnelltests bieten wir vor Ort an. Über organisatorische Einzelheiten informieren wir auf den Einrichtungsseiten.

Vielen Dank Ihre Unterstützung.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen der Landesregierung: