AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH | Wir gestalten Zukunft.

25 Jahre AWO Sachsen Soziale Dienste
  • Unser Hort
  • Kontakt
  • Öffnungszeiten
  • Regelungen Corona

AWO Hort an der Grundschule Brockwitz

Träger: AWO Kinder- und Jugendhilfe gemeinnützige GmbH

212 Plätze für Schüler der Klassen 1 bis 4 der Grundschule Brockwitz

Unser Hort

  • moderne freundliche Horträumlichkeiten sowie Räume in Doppelnutzung mit der Schule mit verschiedenen Bereichen z. B. Entspannung, Bibliothek, Hausaufgaben, Medien, Experimentieren, Konstruieren, Basteln, historisches Klassenzimmer, kleine Bühne, Spielothek
  • weitläufiges Außengelände mit altem Baumbestand und vielfältigen Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten, Fußballplatz, Kräutergarten

Unser Profil

Offene Hortarbeit
Die Kinder können alle Räume entsprechend ihren Bedürfnissen nutzen. Dabei entscheiden sie frei wann, mit wem und womit sie ihre Freizeit verbringen.

Lebenskompetenzförderung
Wohlbefinden schließt physische und psychische Gesundheit ein. Wir vermitteln mit unserer Arbeit wichtige Faktoren für die Stärkung des Kindes: das Erlernen von Eigenverantwortung, Stärkung des Selbstbewusstseins, Zuwendung und Aufmerksamkeit, Entspannung. Das Aushalten von Konflikten, das Kennenlernen von Stärken und Schwächen, das Mitgefühl gegenüber anderen Menschen, die Erfahrung von Recht und Unrecht sind soziale Ressourcen, die eine gewaltfreie Lösung von Konflikten befördern. Eine der Situation angemessene Bewältigung von Belastungen und Stress gilt als Grundlage der Sucht- und Gewaltprävention in Kindertageseinrichtungen.

Unsere pädagogische Arbeit

Wir verstehen das Kind in erster Linie als Sich-Bildender durch die aktive Auseinandersetzung mit seiner Umwelt und mit Gleichaltrigen. Daraus ergibt sich unser Verständnis der Rolle des Erziehers – wir sind Betreuer, Erzieher, "Ermöglicher", Begleiter von Bildungsprozessen sowie Ansprechpartner und Vertrauensperson.

Unsere Hauptaufgabe sehen wir in der Anregung und Förderung von Bildungsprozessen. Diese unterstützen wir durch Angebote, Materialien und sinnvolle Raumgestaltung. Wir bestärken die Kinder

in ihren Fähigkeiten und geben neue Impulse. Aus den Arbeiten des Kindes entsteht ein Portfolio, das seine Entwicklung im Hort dokumentiert

Eingewöhnung

Übergänge wie der vom Kindergarten in die Schule sind immer sehr markante Veränderungen im Leben, welche Freude, aber auch Ängste und Unsicherheit bringen können. Damit sich sichere Bindungen aufbauen können, nehmen die Erzieher des Hortes im Vorschuljahr intensiveren Kontakt zu den künftigen Hortkindern aus unserer Kita auf. Außerdem gibt es Spiel- und Lernnachmittage für alle angehenden Schulanfänger in Regie der Grundschule. Zu Beginn der 1. Klasse werden die Hortkinder im festen Gruppenverband von festen Bezugserziehern betreut.

Fürsorge- und Aufsichtspflicht

Die Wahrnehmung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht bedeutet nicht, dass die Erzieher jedes Kind zu jeder Zeit im Blick haben. Vielmehr orientiert sich das Maß am Alter, dem persönlichen Entwicklungsstand des Kindes sowie der Gruppenzusammensetzung. So ist die Fürsorge- und Aufsichtspflicht auch gewährleistet, wenn sich Kinder nach Absprache mit den Erziehern und Belehrung zeitweise alleine in Räumen oder Bereichen des Hortes aufhalten

Umgang mit Konflikten

Konflikte und Aushandlungsprozesse zwischen Kindern sind wichtig für ihre Entwicklung. Das Kind lernt argumentieren und zuhören, sich in andere hineinversetzen und sich an Absprachen halten. Dabei erlebt es, was wichtig ist für das Zusammenleben und entwickelt zunehmend ein Gefühl für Autonomie und Anpassung. Kinder haben das Recht, ihre Konflikte weitestgehend ohne äußere Einmischung zu klären. Bei Bedarf bieten die Erzieher verständnisvolle und unterstützende Begleitung an.

Partizipation

Kinder bringen sich auf verschiedenen Ebenen aktiv in die Entscheidungs- und Gestaltungsprozesse im Hort ein. Sie entscheiden - Zeitlich: Wann mache ich was? Sozial: Mit wem möchte ich spielen? Inhaltlich: Womit möchte ich mich beschäftigen? Eine weitere Möglichkeit der Mitwirkung nehmen die Hortkinder über den Kinderrat wahr. Damit werden demokratisches Handeln und soziale Kompetenz trainiert. Andererseits bieten wir den Kindern einen klaren verlässlichen Rahmen, damit sie nicht überfordert werden und sich sicher fühlen können.

In den Ferien

In das abwechslungsreiche Ferienprogramm fließen die Wünsche und Vorstellungen der Kinder ein. Es beinhaltet Veranstaltungen außer Haus, z. B. Wanderungen, Radtouren, Skaten, Schwimmbad- und Kinobesuche, ebenso wie Projekte im Haus, z. B. "Holz", "Natur", Talentshow. Die Ferienwochen beginnen mit dem bei uns schon traditionellen Montagsfrühstück, bei dem die Vorhaben noch einmal besprochen und konkretisiert werden.

Liebe Eltern, wir bieten Ihnen regelmäßig persönliche Gespräche zum aktuellen Entwicklungsstand ihres Kindes an. Für Gedanken, Wünsche und kritische Anmerkungen haben wir offene Ohren. Wertschätzung, Achtung und partnerschaftliches Miteinander gehören zu unserem Grundverständnis.

Besuchen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie möchten unsere Einrichtung kennen lernen, beantworten wir gern nähere Fragen - bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Kontakt

AWO Kindertageseinrichtung "Gänseblümchen"
Außenstelle Hort an der Grundschule Brockwitz
Dresdner Straße 170
01640 Coswig
in GoogleMaps zeigen
Telefon 03523 701788
Telefax 03523 534155
info12@awo-kiju.de

Der Hort an der Grundschule Brockwitz ist eine Außenstelle der AWO Kindertageseinrichtung "Gänseblümchen"

Hinweis: Anmeldungen für einen Platz im Hort erfolgen in der Kita "Gänseblümchen"

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Paul, Einrichtungsleiterin

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 6.00 bis 16.00 Uhr

Schließtage 2021
30. April
14. Mai
3. September
23. - 31. Dezember

An folgenden Tagen verkürzte Öffnungszeit - nur bis 14.30 Uhr
19. März 2021
11. Juni 2021
17. September 2021
5. November 2021

Elterninformation für die Betreuung der Kinder im Hort der Grundschule Brockwitz ab 15.02.2021

Öffnungszeit
Aufgrund der Umsetzung der eingeschränkten Regelbetreuung und der geforderten Maßnahmen bezüglich des Infektionsschutzes und der notwendigen festen Gruppenstruktur mit festen Bezugserzieherinnen hat der Hort weiterhin wie folgt geöffnet:
6.00 – 16.00 Uhr

Frühhort 6.00 – 7.30 Uhr

  • Die Kinder der 1. und 2. Klasse werden in der 2. Etage getrennt voneinander betreut (Bau- und Snooezelraum). Ranzen muss mit hochgenommen werden.
  • Die Kinder der 3. und 4. Klasse werden in der 1. Etage getrennt voneinander betreut.
  • Frühstücken ist in allen Räumen möglich, Getränke zum Auffüllen werden in allen Bereichen angeboten.
  • Das Schulgebäude darf von Eltern und abholberechtigen Personen nicht betreten werden.
  • Das Betreten des Schulhofes (abgegrenzter Bereich) ist nur mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz erlaubt.

Hortbetreuung 11.30 – 16.00 Uhr

  • Die Kinder werden wie gewohnt von ihrem/ihrer Bezugserzieher/in begrüßt und verbringen den Nachmittag im Hort in den jeweiligen Klassenstufen (a + b)
  • Eine offene Arbeit darf nicht stattfinden, Ganztagesangebote entfallen.
  • Hausaufgaben werden im Klassenverband erledigt.
  • Die Betreuung der Kinder erfolgt in festen Räumen/Bereiche, auch im Garten, Orten, in denen sie sich in den jeweiligen Klassenstufen aufhalten. Die Bereiche können wochenweise wechseln
  • Wasser und Tee wird zum Abfüllen bereitgestellt. Bitte geben Sie dafür Ihrem Kind gekennzeichnete Getränkeflaschen mit (keine Glasflaschen).
  • Zwischenmahlzeiten (Vesper) können in den genutzten Räumen eingenommen werden.
  • Kinder gehen klassenstufenweise mit ihrem/ihrer Bezugserzieher/in essen.

Abholsituation

  • Das Schulgebäude darf von Eltern und abholberechtigen Personen nicht betreten werden.
  • Das Betreten des Schulhofes (abgegrenzter Bereich) ist nur mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz erlaubt.
  • Bitte teilen Sie den auf dem Hof befindlichen Erzieher/innen mit, welches Kind Sie abholen möchten. Diese werden sich mit dem/der Bezugserzieher/in Ihres Kindes in Verbindung setzen.
  • Das Kind wird Ihnen übergeben und Sie verlassen unverzüglich das Schulgelände.

Entspricht die Wetterlage dieser Vorgehensweise nicht (niemand auf dem Hof), trifft folgendes in Kraft:

  • mit eigenem Handy im Hort anrufen oder an Schuleingangstür beim Hort klingeln
  • Mitteilen, wer möchte abholen und welches Kind wird geholt, Achtung: Bevollmächtigte Personen müssen sich notfalls mit Lichtbildausweis ausweisen können
  • Ihr Kind wird dann zur Eingangstür gebracht und Sie verlassen unverzüglich das Schulgelände

Bitte passen Sie gegebenenfalls die Heimgehzeit Ihres Kindes an (Hortheft / Dauervollmacht) und ergänzen schriftlich: weitere abholberechtigte Personen.

Bitte prüfen Sie, ob Sie Ihre Einwilligung geben können für Aufnahme Ihrer E-Mail-Adresse in den Hort-E-Mail-Verteiler. Formular ist im Hort erhältlich.

Eltern, welche Ihr Kind nicht zum Präsenzunterricht schicken und wenn das Kind auch nicht den Hort besucht, melden es bitte telefonisch vom Hort ab.
Wir hoffen, dass die Kinder wieder in Schule und Hort gut landen und wollen Ihnen jede Unterstützung geben.

Für weitere Anfragen stehen wir gern zur Verfügung, am besten über E-Mail
Hort: info12@awo-kiju.de
Leitung: info9@awo-kiju.de

Mit freundlichen Grüßen
Sylvia Paul, Einrichtungsleiterin

Aktuelle Informationen Coronavirus

Unsere Einrichtungen arbeiten nach Hygienekonzepten auf der Grundlage der Allgemeinverfügungen des Freistaates Sachsen und der kommunalen behördlichen Verordnungen.

Alle Vorsorgemaßnahmen dienen dem Schutz unserer Klienten und Mitarbeiter und werden kontinuierlich aktualisiert.

Konkrete Informationen erhalten Sie hier auf der jeweiligen Seite der Einrichtung sowie in den Kitas, Pflegeheimen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Beratungsstellen und weiteren Angeboten vor Ort.

Unsere Kitas und Horte sind ab dem 15. Februar im eingeschränkten Regelbetrieb. Über Einzelheiten informieren wir per Elternbrief und auf den Einrichtungsseiten.

Besuche in unseren Pflegeeinrichtungen setzen einen negativen Corona-Test voraus. PoC-Antigen-Schnelltests bieten wir vor Ort an. Über organisatorische Einzelheiten informieren wir auf den Einrichtungsseiten.

Vielen Dank Ihre Unterstützung.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen der Landesregierung:

Stellenangebote Unternehmensverbund

  • Sozialpädagoge (m/w/d)

    zum 01.04.2021 für unsere Beratungsstellen "Jobladen" und "Jobbörse" in Dresden

    Download Stellenangebot
  • Erzieher in Ausbildung (m/w/d)

    zum 01.08.2021 für unsere Kindertageseinrichtung "Kleeblatt" in Moritzburg mit der Außenstelle Hort in Reichenberg

    Download Stellenangebot
  • Pflegefachkraft (m/w/d)

    für unsere Fachklinik für Drogenrehabilitation in Wermsdorf

    Download Stellenangebot

Alle 20 Stellenangebote

Online bewerben