AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH | Wir gestalten Zukunft.

25 Jahre AWO Sachsen Soziale Dienste
  • Unsere Kita
  • Kontakt
  • Öffnungszeiten
  • Regelungen Corona

AWO Kindertageseinrichtung "Gänseblümchen"

Träger: AWO Kinder- und Jugendhilfe gemeinnützige GmbH

15 Krippenplätze für Kinder ab 1 Jahr
36 Kindergartenplätze
für Kinder mit dem Hauptwohnsitz Coswig

Unsere Kita

  • Lage in wunderschöner ländlicher Umgebung, umgeben von Feldern
  • moderne freundliche Räumlichkeiten mit direkten Ausgängen von den Gruppenräumen zum Garten
  • zwei Gruppenräume und weitere Räume, in denen unsere beiden altersgemischten Kindergartengruppen spielen und flexibel verschiedene Angebote nutzen: dazu gehören Spielen, Bewegen, Bauen, Konstruieren, Basteln, Beschäftigen mit Büchern, Musik und Theater, Entspannen und Schlafen
  • für die sportliche Betätigung nutzen wir die Turnhalle der Grundschule Brockwitz
  • den Krippenkindern stehen ein Gruppenraum und ein separater Schlafraum zur Verfügung, hier können sie spielen, sich entspannen, schlafen, sich bewegen, basteln
  • Außenanlage mit Obstbäumen, Sand- und Matschkasten, Spielgeräte zum Klettern, Bewegen und  Herumtoben

Unser Profil

Lebenskompetenzförderung
Wohlbefinden schließt physische und psychische Gesundheit ein. Wir vermitteln mit unserer Arbeit wichtige Faktoren für die Stärkung des Kindes: Kinder brauchen seelische Sicherheit, Anerkennung und Bestätigung, Freiraum und Beständigkeit, realistische Vorbilder, Bewegung und gesunde Ernährung, Freunde und eine verständnisvolle Umwelt, Träume und Lebensziele.

Leben mit der Natur
Das heißt für uns in der Kita: Nutzung natürlicher Ressourcen, Achtung und Schutz von Fauna und Flora, Verwendung von Naturmaterial für Spiel und Kreativität, Bewegung und Entspannung in der Natur, Beobachtung des Werdens und Vergehens in der Natur. Projektbeispiele sind das Erdbeerprojekt, der Baum im Verlauf eines Jahres, Gartenarbeit, Pflege und Beobachtung der Kita-Meerschweinchen.

Unsere pädagogische Arbeit

Das Kind ist vom ersten Tag an bestrebt, sich sein Umfeld in eigener Initiative zu erobern, Kontakt aufzunehmen und Erfahrungen zu sammeln. Wir sehen es als individuelle Persönlichkeit und unterstützen seine Entwicklung. Wir bestärken es in seiner Entdeckerfreude und ermuntern es, eigene Erfahrungen zu nutzen. Wir arbeiten mit kleinen und größeren Projekten, pflegen Kontakte zur Grundschule, zum Schul- und Sportverein, zur Stadtbibliothek, zum Pfarramt und zur Obstbaugemeinschaft. Mit Fachdiensten kooperieren wir zur Unterstützung von Kindern mit besonderen Entwicklungsbedürfnissen.

Eingewöhnung

Die Eingewöhnungsphase der Kinder wird besonders begleitet. Eltern sind uns hier als Partner sehr wichtig, um das Kind gemeinsam schrittweise an die neue Umgebung und die neuen Bezugspersonen zu gewöhnen. Dieser Prozess wird von uns in Anlehnung an das "Berliner Eingewöhnungsmodell" gestaltet.

Kinder in der Krippe

Kinder bis zu 3 Jahren werden in einer Gruppe mit zwei festen Bezugserziehern betreut. Umfangreiche Erfahrungen mit unterschiedlichen Materialien erleben die Kinder im Spiel und bei speziellen Aktionen. Der Wechsel des Kindes von der Krippe in den Kindergarten wird unterstützt durch schrittweise Teilnahme an Mahlzeiten und Spielaktionen im Kindergartenbereich in Begleitung einer vertrauten Erzieherin.

Kinder im Kindergarten

Kinder ab 3 Jahre werden in zwei Gruppen mit festen Erzieherinnen betreut. Funktionsräume mit offenen Angeboten bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Gemeinsame Mahlzeiten, gemeinsame Zeiten der Entspannung und einzelne Projekte in Kleingruppen unterstützen die Zusammengehörigkeit und bieten Gelegenheit für individuelle Zuwendung.

Die Angebote in unserer Kita richten sich nach den Bedürfnissen der Kinder und geben ihnen neue und anregende Impulse. Projektbeispiele sind das Streiten- und Vertragenlernen und "Das kleine ICH BIN ICH", ein Kinderbuchprojekt zur Selbst- und Fremdwahrnehmung.

Liebe Eltern, wir bieten Ihnen regelmäßig persönliche Gespräche zum aktuellen Entwicklungsstand ihres Kindes an. Für Gedanken, Wünsche und kritische Anmerkungen haben wir offene Ohren. Wertschätzung, Achtung und partnerschaftliches Miteinander gehören zu unserem Grundverständnis.

Unsere Kita ist anerkannte Praxisstelle für Praktikanten.

Besuchen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie möchten unsere Einrichtung kennen lernen, beantworten wir gern nähere Fragen - bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Kontakt

AWO Kindertageseinrichtung "Gänseblümchen"
Oberseite 2
01640 Coswig
in GoogleMaps zeigen
Telefon 03523 71534
Telefax 03523 774297
info9@awo-kiju.de

Außenstelle: AWO Hort an der Grundschule Brockwitz

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Paul, Einrichtungsleiterin

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 6.30 bis 16.30 Uhr

Schließtage 2021
30. April
14. Mai
3. September
23. - 31.Dezember

An folgenden Tagen verkürzte Öffnungszeit - nur bis 14.30 Uhr
19. März 2021
11. Juni 2021
17. September 2021
5. November 2021

Rückkehr zum Regelbetrieb (mit Hygieneauflagen)

Sehr geehrte Eltern,

die sinkenden Inzidenzwerte im Landkreis Meißen lassen weitere Lockerungen im Kita-Betrieb zu.

Öffnungszeit

  • Ab Montag, 7.6.2021, öffnen wir die Kita von 6.30 bis 16.30 Uhr. Leider gibt es (auch coronabedingt) immer noch einen hohen Krankenstand beim Personal.

Zutritt für Personen, welche Kinder bringen oder holen

  • Die Eltern dürfen die Kita nur zum Bringen und Holen ohne Test für max. 10 min betreten.
  • In der Handlungsempfehlung des Staatsministerium für Kultus ist dazu formuliert: Die Bring- und Abholsituationen sind so zu gestalten, dass ein längerer Aufenthalt im Gebäude und auf dem Außengelände vermieden wird, um die Dokumentationspflicht für die Einrichtungen so gering wie möglich zu halten (10 min).

Das Betreten des Hauses ist nur wie folgt möglich

  • Die Kinder/Eltern der Krippe-Veilchengruppe gehen zum Bringen/Holen nur über den Haupteingang, dann direkt in die Garderobe – wie früher.
  • Die Kinder/Eltern der Sonnenblumengruppe / Frau Schollbach gehen zum Bringen/Holen nur über die Terrasse - direkter Zugang zu ihrer Garderobe im Durchgang/Terrasse, wie bisher.
  • Die Kinder/Eltern der Pusteblumengruppe / Frau Hey gehen zum Bringen/Holen nur über den Haupteingang, dann direkt in die Garderobe/Leisezimmer, von dort über Wintergarten in Gruppenräume.
  • Die Kinder/Eltern der Löwenzahngruppe / Frau Münster, Frau Claus gehen zum Bringen/Holen nur über den Haupteingang, dann über Kreativraum in die Garderobe am Bücherregal.
  • Vorschüler dürfen/können auch alleine in die Kita kommen, wenn sie wie bisher zur Gruppenraumtür (!) gebracht werden. Sichtkontakt mit Erzieherin muss da sein!. Somit könnte vor Schulbeginn die errungene Selbstständigkeit erhalten werden.
  • Der Zugang zum Haus ist zum Bringen und Holen nur mit einer „Eintrittskarte“ für die jeweilige Gruppe gestattet (laminierte Karten mit Sonnenblume oder Veilchen oder Pusteblume oder Löwenzahn liegen an der Eingangstür bereit).
  • Wer ein Kind bringt oder holt, nimmt die Karte für die entsprechende Gruppe seines Kindes mit hinein. Beim Verlassen des Hauses wird die Karte dort für die anderen Eltern wieder abgelegt. Liegt keine Karte der Gruppe des Kindes da, muss gewartet werden. Bitte planen Sie 10 min Wartezeit ein !!!

Zutritt für Eltern bei Eingewöhnung, für Aufnahme- und Entwicklungsgespräche o. ä.

  • Vorlage eines tagesaktuellen negativen Testergebnis einer anerkannten Teststelle, Selbsttests werden nicht akzeptiert

Hygienemaßnahmen

  • Der Mindesabstand von 1,50 m zwischen erwachsenen Personen ist weiterhin einzuhalten. Das Betreten des Kita-Geländes und des Hauses ist weiterhin nur mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz (medizinische Gesichtsmaske, FFP2-Maske oder vergleichbare Atemschutzmaske) erlaubt.
  • In den Eingangsbereichen zum Haus steht (in Erwachsenenhöhe) Händedesinfektion bereit. Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände vor Betreten des Hauses.

Elternbeiträge

  • Die Erstattung der Elternbeiträge für die zurückliegenden Wochen ist derzeit beim Träger in Arbeit.
  • Bitte beachten Sie, dass für verspätete Abholung Ihres Kindes außerhalb der gebuchten Platzart sowie außerhalb der Öffnungszeit (s. o.) zusätzliche Kosten in Rechnung gestellt werden.

Zuckertütenfest

  • Das Fest kann auf Grund der derzeitigen Einschränkungen nur im Rahmen der Öffnungszeit und nur mit den Kindern hier in der Kita stattfinden.

Freundliche Grüße

Sylvia Paul
Einrichtungsleiterin

Eingeschränkter Regelbetrieb/Notbetreuung in Krippe und Kindergarten

Liebe Eltern,

das Betreten der Kita durch Eltern beim Bringen und Abholen ist weiterhin nicht vorgesehen, da die Kontrolle des Vorliegens von negativen Corona-Testergebnissen der Eltern personell nicht machbar ist. In Umsetzung der Maßnahmen zum Infektionsschutz bleibt die feste Gruppenstruktur mit festen Bezugserzieherinnen bestehen.

Öffnungszeit Krippe und Kindergarten: 7.00 - 16.00 Uhr

Des Weiteren gelten folgende Regelungen:
• Das Betreten des Gebäudes durch Eltern und abholberechtigten Personen ist nicht möglich.
• Das Betreten des Kita-Geländes ist nur mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz erlaubt.
• Eltern geben ihr Kind über Terrasse an der Gruppenraumtür ab - im Kindergarten beide Türen möglich.
• Abholen des Kindes ebenfalls über Terrasse an der Gruppenraumtür.
• Sind wir im Garten, warten Sie bitte in der gekennzeichneten Abholzone.
• Bitte geben Sie Ihrem Kind einen größeren stabilen Beutel mit (mit Namen beschriftet für die Garderobe)
• die Verpflegung läuft wie gewohnt - bitte denken Sie an das Abmelden des Essens bis 8.00 Uhr, wenn Sie Ihr Kind nicht in die Kita bringen.
• Elterngespräche sind unter Einhaltung der aktuellen Corona-Hygieneregeln nach Absprache möglich.

Wir hoffen, dass Ihre Kinder nach der erneuten „Auszeit“ wieder gut im Kita-Alltag landen, besonders auch die Kinder, welche erst kürzlich die Eingewöhnung begonnen haben.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung per Telefon unter 03523 71534 oder E-Mail: info9@awo-kiju.de

Mit freundlichen Grüßen
Kristin Puttkammer, stellvertretende Einrichtungsleitung

Aktuelle Informationen Coronavirus

Unsere Einrichtungen arbeiten nach Hygienekonzepten auf der Grundlage der Allgemeinverfügungen des Freistaates Sachsen und der kommunalen behördlichen Verordnungen.

Alle Vorsorgemaßnahmen dienen dem Schutz unserer Klienten und Mitarbeiter und werden kontinuierlich aktualisiert.

Konkrete Informationen erhalten Sie hier auf der jeweiligen Seite der Einrichtung sowie in den Kitas, Pflegeheimen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Beratungsstellen und weiteren Angeboten vor Ort.

Unsere Kitas arbeiten aufgrund stabiler Sieben-Tage-Inzidenzen wieder im Regelbetrieb entsprechend ihrer pädagogischen Konzepte. Über Hygienemaßnahmen und weitere Einzelheiten informieren wir auf den Einrichtungsseiten und per Elternbrief.

Besuche in unseren Pflegeeinrichtungen setzen einen negativen Corona-Test voraus. PoC-Antigen-Schnelltests bieten wir vor Ort an. Geimpfte und genesene Besucher werden negativ getesteten Besuchern gleichgestellt. Über organisatorische Einzelheiten informieren wir auf den Einrichtungsseiten.

Vielen Dank Ihre Unterstützung.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen der Landesregierung:

Stellenangebote Unternehmensverbund

  • Erzieher im Gruppendienst (m/w/d)

    zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unser Kinder- und Jugendhaus Pappritz in 01328 Dresden

    Download Stellenangebot
  • Pflegefachkraft (m/w/d) im Dauernachtdienst

    Für unser AWO Pflegewohnheim Rödern in Ebersbach

    Download Stellenangebot
  • Fachkraft im Gruppendienst/Wohnbereichsleitung (m/w/d)

    Für unser AWO Wohn- und Wohnpflegeheim Seifersdorf

    Download Stellenangebot

Alle 35 Stellenangebote

Online bewerben