AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH | Wir gestalten Zukunft.

25 Jahre AWO Sachsen Soziale Dienste
  • Unsere Kita
  • Kontakt
  • Öffnungszeiten
  • Regelungen Corona

AWO Kindertageseinrichtung "Gänseblümchen"

Träger: AWO Kinder- und Jugendhilfe gemeinnützige GmbH

15 Krippenplätze für Kinder ab 1 Jahr
36 Kindergartenplätze
für Kinder mit dem Hauptwohnsitz Coswig

Unsere Kita

  • Lage in wunderschöner ländlicher Umgebung, umgeben von Feldern
  • moderne freundliche Räumlichkeiten mit direkten Ausgängen von den Gruppenräumen zum Garten
  • zwei Gruppenräume und weitere Räume, in denen unsere beiden altersgemischten Kindergartengruppen spielen und flexibel verschiedene Angebote nutzen: dazu gehören Spielen, Bewegen, Bauen, Konstruieren, Basteln, Beschäftigen mit Büchern, Musik und Theater, Entspannen und Schlafen
  • für die sportliche Betätigung nutzen wir die Turnhalle der Grundschule Brockwitz
  • den Krippenkindern stehen ein Gruppenraum und ein separater Schlafraum zur Verfügung, hier können sie spielen, sich entspannen, schlafen, sich bewegen, basteln
  • Außenanlage mit Obstbäumen, Sand- und Matschkasten, Spielgeräte zum Klettern, Bewegen und  Herumtoben

Unser Profil

Lebenskompetenzförderung
Wohlbefinden schließt physische und psychische Gesundheit ein. Wir vermitteln mit unserer Arbeit wichtige Faktoren für die Stärkung des Kindes: Kinder brauchen seelische Sicherheit, Anerkennung und Bestätigung, Freiraum und Beständigkeit, realistische Vorbilder, Bewegung und gesunde Ernährung, Freunde und eine verständnisvolle Umwelt, Träume und Lebensziele.

Leben mit der Natur
Das heißt für uns in der Kita: Nutzung natürlicher Ressourcen, Achtung und Schutz von Fauna und Flora, Verwendung von Naturmaterial für Spiel und Kreativität, Bewegung und Entspannung in der Natur, Beobachtung des Werdens und Vergehens in der Natur. Projektbeispiele sind das Erdbeerprojekt, der Baum im Verlauf eines Jahres, Gartenarbeit, Pflege und Beobachtung der Kita-Meerschweinchen.

Unsere pädagogische Arbeit

Das Kind ist vom ersten Tag an bestrebt, sich sein Umfeld in eigener Initiative zu erobern, Kontakt aufzunehmen und Erfahrungen zu sammeln. Wir sehen es als individuelle Persönlichkeit und unterstützen seine Entwicklung. Wir bestärken es in seiner Entdeckerfreude und ermuntern es, eigene Erfahrungen zu nutzen. Wir arbeiten mit kleinen und größeren Projekten, pflegen Kontakte zur Grundschule, zum Schul- und Sportverein, zur Stadtbibliothek, zum Pfarramt und zur Obstbaugemeinschaft. Mit Fachdiensten kooperieren wir zur Unterstützung von Kindern mit besonderen Entwicklungsbedürfnissen.

Eingewöhnung

Die Eingewöhnungsphase der Kinder wird besonders begleitet. Eltern sind uns hier als Partner sehr wichtig, um das Kind gemeinsam schrittweise an die neue Umgebung und die neuen Bezugspersonen zu gewöhnen. Dieser Prozess wird von uns in Anlehnung an das "Berliner Eingewöhnungsmodell" gestaltet.

Kinder in der Krippe

Kinder bis zu 3 Jahren werden in einer Gruppe mit zwei festen Bezugserziehern betreut. Umfangreiche Erfahrungen mit unterschiedlichen Materialien erleben die Kinder im Spiel und bei speziellen Aktionen. Der Wechsel des Kindes von der Krippe in den Kindergarten wird unterstützt durch schrittweise Teilnahme an Mahlzeiten und Spielaktionen im Kindergartenbereich in Begleitung einer vertrauten Erzieherin.

Kinder im Kindergarten

Kinder ab 3 Jahre werden in zwei Gruppen mit festen Erzieherinnen betreut. Funktionsräume mit offenen Angeboten bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Gemeinsame Mahlzeiten, gemeinsame Zeiten der Entspannung und einzelne Projekte in Kleingruppen unterstützen die Zusammengehörigkeit und bieten Gelegenheit für individuelle Zuwendung.

Die Angebote in unserer Kita richten sich nach den Bedürfnissen der Kinder und geben ihnen neue und anregende Impulse. Projektbeispiele sind das Streiten- und Vertragenlernen und "Das kleine ICH BIN ICH", ein Kinderbuchprojekt zur Selbst- und Fremdwahrnehmung.

Liebe Eltern, wir bieten Ihnen regelmäßig persönliche Gespräche zum aktuellen Entwicklungsstand ihres Kindes an. Für Gedanken, Wünsche und kritische Anmerkungen haben wir offene Ohren. Wertschätzung, Achtung und partnerschaftliches Miteinander gehören zu unserem Grundverständnis.

Unsere Kita ist anerkannte Praxisstelle für Praktikanten.

Besuchen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie möchten unsere Einrichtung kennen lernen, beantworten wir gern nähere Fragen - bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Kontakt

AWO Kindertageseinrichtung "Gänseblümchen"
Oberseite 2
01640 Coswig
in GoogleMaps zeigen
Telefon 03523 71534
Telefax 03523 774297
info9@awo-kiju.de

Außenstelle: AWO Hort an der Grundschule Brockwitz

Ihre Ansprechpartnerin

Sylvia Paul, Einrichtungsleiterin

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 6 bis 16 Uhr

Am Freitag nach Himmelfahrt, in den Weihnachtsschulferien und an den ein/zwei unterrichtsfreien Tagen der Schulen in Sachsen (Bekanntgabe zu Beginn des Schuljahres) bleibt unsere Kita geschlossen. Eventuell weitere Schließtage werden frühzeitig bekannt gegeben.

Schließtage
28. August 2020
23. - 31. Dezember 2020

An folgenden Tagen nur bis 14.30 Uhr geöffnet
Freitag, 4. September 2020
Freitag, 16. Oktober 2020
Freitag, 20. November 2020

Öffnungszeit: 6.00 – 16.00 Uhr

Aufgrund der Einhaltung des Hygienekonzepts ist eine reguläre Öffnung der Einrichtung noch nicht möglich. Allgemein gilt

  • Für Eltern/Personen in Bringe-Abhol-Situation besteht Mundschutzpflicht.
  • Das Betreten der Kita für Eltern/Personen ist nicht bzw. nur in den Bringe-und Abholzonen erlaubt. Maskenpflicht für die Kinder und Erzieher im Alltag besteht nicht.
  • Kontaktprotokolle werden weiterhin durch die Erzieherinnen geführt.

Eine räumliche Trennung für die Kinder besteht im Außengelände sowie im Gebäude nicht mehr. Trotzdem wird die jetzige Gruppenzusammenstellung bis mindestens Ende Juli beibehalten. Da im August sonst schon wieder ein Wechsel anstehen würde, ist es für die Kinder leichter diese aktuelle Gruppeneinteilung vorerst beizubehalten. Den Kindern ist es nun jedoch möglich am Vor- und Nachmittag mit ihren Freunden aus den anderen Gruppen zu spielen. Lediglich das Einnehmen von Mahlzeiten und das Schlafen/ Ausruhen findet für die Kinder in ihren aktuell zugeteilten Gruppen statt.

Ablauf beim Bringen
Die Einteilung der Kinder in die jeweiligen Gruppen haben die Eltern und Kinder in den letzten Wochen schon kennengelernt. Wir werden die Abläufe beim Bringen vorerst bis Ende Juli beibehalten. Das heißt, dass die Zugänge zu den Gruppenräumen weiterhin über die Terrasse verlaufen (gekennzeichneter Weg). Da die Prüfung der Gesundheitsbestätigung immer noch Teil der morgendlichen Prozedur ist und es zu viel Andrang kommen könnte, bitten wir Sie genügend Wartezeit einzuplanen und Abstand zueinander zu halten. Nach Übergabe Ihres Kindes an der Gruppentür verlassen Sie die Terrasse wie in den letzten Wochen, indem Sie weiter nach hinten gehen und über den Hinterhof, vorbei an der Kletterspinne, wieder zum Gartentor der Kita gelangen. Wenn sich die Gruppen schon im Außenbereich befinden, können Sie Ihr Kind an der Bank (bei den Sandkästen) abgeben. In diesem Fall können Sie ohne Umbogen das Gelände verlassen. Kurze Tür-Angel-Gespräche sind möglich.

Gesundheitsprüfung
Wenn Sie Ihr Kind beim pädagogischen Personal abgeben, unterschreiben Sie das Formular Gesundheitsbestätigung (gilt nur noch für das Kind). Dieses bekommen Sie von der Erzieherin täglich vorgelegt (eigener Kugelschreiber empfehlenswert). Bringt eine andere Person das Kind in die Kita, geben Sie dieser Person eine schriftliche Vollmacht mit, dass die Person für Sie diese Gesundheitsbestätigung unterschreiben darf. Fehlt diese Erklärung, kann das Kind nicht betreut werden. Ein Kind mit Krankheitssymptomen muss die Einrichtungsleiterin zurückweisen.

Verpflegung
Frühstück, Mittagessen, Vesper läuft wie gewohnt. Zur Obstpause bieten die Erzieher den Kindern Obst an (keine Selbstbedienung). Getränke sind ganztägig in den Gruppenräumen verfügbar.

Zähneputzen findet vorerst nicht statt.

Mittagsruhe
Die vorrangegangenen Wochen zeigten, dass die Kinder (trotz unterschiedlichem Alter) in den jeweiligen Bereichen ihrem Bedürfnis nach Ruhe und Erholung nachgehen können. Auch für die größeren Kinder, die vielleicht nicht mehr so viel Schlaf benötigen, wurden Möglichkeiten geschaffen, in denen sie sich etwas ausruhen und evtl. leise beschäftigen durften. Die räumliche Trennung nach Bedarfen erwies sich hier als sehr günstig.

Abholsituation
Bei gutem Wetter geben Sie dem Erzieher im Eingangsbereich (Bank bei den Sandkästen) Bescheid, Ihr Kind wird dann zu Ihnen gebracht.
Bei schlechtem Wetter wird der Ablauf wie früh beim Bringen gestaltet.

Eingewöhnung
Eingewöhnungen können wieder im gewohnten Rahmen durchgeführt werden (auch in den Gruppenräumen). Die betreffenden Eltern halten Abstand zu den Kindern der Gruppe, tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung und waschen/desinfizieren sich die Hände beim Kommen und Gehen.

Was Sie nicht sehen… Die räumlichen Veränderungen im Innenbereich bleiben zunächst erstmal bestehen. Diese sind

  • Die Kinder im gelben Zimmer nutzen die Garderobe (ist jetzt halb so leer), den Schlafraum Krippe und den Gruppenraum.
  • Die Kinder im roten und blauen Zimmer nutzen außer den Gruppenräumen noch das Leise-Zimmer und den Kreativbereich – dieser ist jetzt verkleinert, da die Garderobe integriert wurde.
  • Das Außengelände und der Innenbereich können nun wieder zusammen genutzt werden.

Bei Fragen oder Problemen rufen Sie uns am besten über Telefon 03523 71534 an oder schreiben eine E-Mail an info9@awo-kiju.de.

Kristin Puttkammer, Stellv. Einrichtungsleiterin

Aktuelle Informationen Coronavirus

Informationen zu präventiven Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus erhalten Sie hier und in unseren Einrichtungen.

In unseren Kindertageseinrichtungen gelten weiterhin coronabedingte Hygienebestimmungen. Die aktuellen Regelungen/Lockerungen Ihrer Kita finden Sie auf der jeweiligen Einrichtungsseite.

In unseren Pflegeheimen, Kinderheimen, Wohnheimen und betreuten Außenwohngruppen für Menschen mit Behinderungen gelten für Besuche weiterhin coronabedingte Hygienebestimmungen. Das jeweilige Besucherkonzept finden Sie auf der betreffenden Einrichtungsseite.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen der Landesregierung:

Stellenangebote Unternehmensverbund


Alle 31 Stellenangebote

Online bewerben