AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH | Wir gestalten Zukunft.

AWO Wohnpflegeheim für Menschen mit Körperbehinderungen

Träger: AWO SONNENSTEIN gemeinnützige GmbH

Das Haus befindet sich in guter städtischer Lage, zentrumsnah und zugleich ruhig. In unmittelbarer Nähe liegt der denkmalgeschützte Beutlerpark und die Universität sowie zwei Kilometer entfernt die Dresdner Altstadt mit ihren vielfältigen kulturellen Angeboten. Bis zu den nächsten beiden Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs sind es jeweils circa 400 Meter. Damit bietet der Standort gute Voraussetzungen für die Integration in das soziale Umfeld. Kontakte werden selbstverständlich auch im Heim gepflegt.

Hier zu Hause sein

Unser Haus bietet freundliche Wohn- und Lebensbedingungen für Menschen mit körperlicher Behinderung. Den Bewohner*innen werden individuelle Hilfen bei der Gestaltung ihrer Tagesabläufe zuteil.

Unsere Einrichtung verfügt über 42 Plätze. Es gibt 36 Einzelzimmer und drei Doppelzimmer. Jeweils zwei Personen nutzen ein Bad. Ein Pflegebad befindet sich auf jeder Etage. Telefon- und Fernsehanschluss gehören zum Zimmer ebenso wie die individuelle Klingel mit Sprechanlage am Hauseingang.

Das Haus gliedert sich in drei Wohnbereiche mit insgesamt fünf Wohngruppen. In jedem Wohnbereich lädt ein gemütlicher Gemeinschaftsraum mit integrierter Küche und Balkon bzw. Terrasse zu Begegnung und Geselligkeit ein. Weitere Räume bieten Möglichkeiten für verschiedene Aktivitäten. Die Einrichtung ist durchgängig barrierefrei.

Wenn Sie mehr über unsere Einrichtung erfahren möchten, vereinbaren wir gern ein persönliches Gespräch, um Ihre Fragen individuell zu beantworten.

Kontakt

AWO Wohnpflegeheim für Menschen mit Körperbehinderungen
Max-Liebermann-Straße 1
01217 Dresden
in GoogleMaps zeigen
Telefon 0351 47783-0
wh.liebermann@awo-sonnenstein.de

Ihre Ansprechpersonen

Ruben Lorber, Einrichtungsleiter
Ronny Liebeck, Pflegedienstleiter
Elisa Brandt, Soziale Betreuung

Praktika

Unsere Einrichtung ist anerkannte Praxisstelle für angehende Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner, Ergotherapeut*innen, Heilerziehungspfleger*innen, Krankenpflegehelfer*innen, Sozialassistent*innen, zusätzliche Betreuungskräfte sowie für das Berufsbild Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen. Des Weiteren bieten wir Praktika für die Pflegedienstleiter- und Heimleiterausbildung, in den Bereichen Küche und Hauswirtschaft sowie für Schülerpraktika.
Bewerbungen richten Sie bitte an wh.liebermann@awo-sonnenstein.de

News

  • Wir trauern um Dr. Roland Nedeleff, den Angehörigen gehört unser tiefes Mitgefühl. Die Nachricht vom überraschend Tod Dr. Nedeleffs hat uns zutiefst betroffen gemacht.

    Herr Nedeleff war seit 18 Jahren bis zuletzt regelmäßig ehrenamtlich im AWO Wohnpflegeheim für Menschen mit Körperbehinderungen in Dresden auf der Max-Liebermann-Straße aktiv. Einmal monatlich am ersten Dienstag, war er in unserer Einrichtung zu Gast und hat zusammen mit weiteren Ehrenamtlichen und der Bewohnerbetreuung den Spielenachmittag durchgeführt. Nicht fehlen durfte dabei immer jede Menge Gebäck, welches Herr Dr. Nedeleff von Herzen verteilte. Bei der Spielerunde starten wir die erste Stunde mit einem gemütlichen Beisammensitzen mit Kaffee und Kuchen etwas Musik und Austausch untereinander und gehen danach in die Gesellschaftsspiele, die sich die Bewohnerinnen und Bewohner wünschen. Darunter ist regelmäßig Rommé, Mensch ärgere dich nicht und das vor allem von Herrn Nedeleff geliebte Schachspiel, wo er die letzte Zeit mit unserem Bewohner Herrn M. viele harte Partien bestritt.

    Obwohl er krankheitsbedingt schwächer geworden war, war es ihm immer so wichtig, in der Einrichtung präsent zu sein. Seine Tochter begleitete ihn regelmäßig zum Spielenachmittag, um ihm dies zu ermöglichen. Er war immer ein liebevoller und stets geschätzter Gast in unserem Haus, dem es die größte Freude gemacht hat, mit unseren Bewohnern gemeinsam Zeit zu verbringen, erinnert sich Einrichtungsleiter Ruben Lorber.

    Herr Nedeleff war im AWO Kreisverband Dresden als Ehrenmitglied engagiert. Er war Gründungsmitglied der Dresdner SPD und bis ins hohe Alter politisch aktiv und gesellschaftlich sehr engagiert. Dr. Nedeleff hat die Geschicke Dresdens vor allem in der Zeit der Wiedervereinigung und den Folgejahren maßgeblich mitgestaltet. Nach den ersten freien Kommunalwahlen war er im Dresdner Rathaus Beigeordneter für Wirtschaft und gleichzeitig 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters Herbert Wagner.

    Am 13. August 2023 verstarb Herr Dr. Nedeleff im Alter von 91 Jahren.

  • Am 11.06.2022 konnten unsere Bewohnerinnen und Bewohner endlich wieder ein gemeinsames Sommerfest mit ihren Freunden und Familien feiern. Die Stimmung war so heiß wie das Wetter :-) und es kam viel Besuch.

    Neben einer ordentlichen Grillparty mit allem drum und dran, war auch der Softeis-Wagen stark nachgefragt und Pascal Schubert begleite den Nachmittag auf seinem Saxophone. Für die Aktiven gab es einen Rollstuhl-Parcours mit Wettkampf in den Sparten ohne Unterstützung, mit Schiebehelfer und Elektro. Und als Kulturbeitrag führte das Puppentheater Böhmel für uns ein Stück auf.

    Herzlichen Dank allen Haupt- und Ehrenamtliche für die tatkräftige Hilfe, die Ideen und auch für die Spenden.

  • Auf Einladung unserer Bewohnerin Mareike, kam Silvio Zschage auf seiner Auszeit-Tour mit seinem Musik-Mobil bei uns vorbei.

    Er erfreute unsere Bewohnerinnen und Bewohner bei einer Stunde schöner Musik und mit toller Moderation. Als süßen „Nachgeschmack“ gabs noch eine Überraschung - Knusperflocken :-p - und für seine Radiosendung erkundigte er sich, wie sehr wir gemeinsame Feierlichkeiten und Veranstaltungen vermissen, wie sehr den Bewohnerinnen und Bewohnern die Nähe zu Familie und Freunden fehlt und auch, wie sehnsüchtig wir uns das Ende der Pandemiebeschränkungen wünschen. Ich denke die Antworten sind uns allen klar.

    Herzlichen Dank für diese tolle Aktion und das wir daran teilhaben durften.

    Liebe Grüße in die Redaktion.

  • Willkommen neues Jahr 2021. Zusammen mit dem Trio „Cuvée Instrumental“ begrüßten wir das neue Jahr mit musikalischer Umrahmung. Es ergehen viele Wünsche und Hoffnung an das neue Jahr von all unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und allen Mitarbeitenden, damit wir künftig wieder mehr zusammen feiern, leben und lachen können.

    Vielen Dank wieder an Frau Clivia Bahrke von der Bürgerstiftung für das Vermitteln des stimmungsbringenden Trios. Großen Dank speziell auch an Frau Sabine Röhrig am Horn, Herrn Jörg Röhrig an der Trompete und an Herrn Ulrich Höntsch am Fagott.

    Auch wenn unsere Bewohnerinnen und Bewohner sie nicht so nah wie sonst erleben konnten, so waren sie im gesamten Haus als Wohlerlebnis zu hören.

    Ihnen und uns allen ein gesundes neues Jahr.

  • Am 27.05.2020 hatten wir nicht nur riesen Glück mit dem Wetter, wir hatten auch riesen Glück von den beiden Cellistinnen Sandra Bohrig und Beate Hofmann als das Cello-Duo "Cellicatessen" mit bezaubernden Klängen verwöhnt worden zu sein. Beide Künstlerinnen gehören als Ensemble zu der Elbland Philharmonie Sachsen und wurden für uns von der Bürgerstiftung Dresden im Rahmen des Stiftungs-Projekts „Lebensfreude“ organisiert. Vielen Dank dafür an Frau Clivia Bahrke von der Bürgerstiftung.

    Gerade in dieser Zeit, wo wir schon länger auf kulturelle Angebote verzichten mussten, bot der gestrige Nachmittag eine gelungene Abwechslung in einem würdigen Rahmen für dieses kleine und etwas privatere Konzert. Unsere Bewohner lauschten der Musik oder schnipsten zu den Rhythmen. Auch der Mitsing-Teil fand gefallen.

    Vielen Dank sagen die Bewohnerinnen und Bewohner der Max-Liebermann-Straße 1.

Stellenangebote Unternehmensverbund


Alle 38 Stellenangebote

Online bewerben

Downloads | Aktuell

Video

  • Hofkonzert in Corona-Zeiten mit dem Duo "Cellicatessen"