AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH | Wir gestalten Zukunft.

25 Jahre AWO Sachsen Soziale Dienste

Außenwohngruppen in Pirna

Träger: AWO SONNENSTEIN gemeinnützige GmbH

Die Lage

Die Wohnungen befinden sich im Pirnaer Stadtgebiet. Ihre zentrale verkehrsgünstige Lage unterstützt die selbstständige Lebensführung: Hier befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen sowie attraktive Sport- und Freizeitangebote. Die AWO Pirnaer Werkstätten (WfbM) auf dem Sonnenstein sind zu Fuß und mit dem Stadtbus erreichbar. Erzgebirge, Sächsische Schweiz und Dresden sind Ziele unserer schönen Umgebung.

Wir bieten

  • Betreuung Montag bis Freitag in den Nachmittag- und Abendstunden sowie an Wochenenden und Feiertagen flexibel
  • Unterstützung einer möglichst selbstständigen Lebensführung
  • Beratung bei der persönlichen Lebensgestaltung
  • Anregungen für die Freizeitgestaltung

Bei Bedarf außerhalb der Betreuungszeiten ist ein Ansprechpartner telefonisch erreichbar.

Wenn Sie mehr über unsere Außenwohngruppen erfahren wollen, vereinbaren wir gern ein persönliches Gespräch, um Ihre Fragen individuell zu beantworten.

Besucherkonzept Corona

Auf der Grundlage der Allgemeinverfügungen des Freistaates Sachsens und der kommunalen behördlichen Verordnungen gelten für Besuche in unserer Einrichtung die folgenden Hygienebestimmungen:

Alle Besucher, externe Dienstleister, Ärzte (außer Notärzte im Einsatz) sind vor Betreten des Wohnheimes zu testen, bei Testverweigerung erfolgt kein Zutritt.

• Wir bitten Sie, Besuche innerhalb der Einrichtung auf ein Minimum zu begrenzen.
• Bitte nutzen Sie nach Möglichkeit auch Kommunikationsmittel wie Telefon, WhatsApp oder Ähnliches.
• Geschenke oder Dinge für die Bewohner, können gerne beim Personal abgegeben werden.
• Besucher bestätigen außerdem die Einhaltung der Besuchs- und Hygieneregelungen sowie die Symptomfreiheit schriftlich.

Anmeldung:
• Besuche werden von uns koordiniert - bitte melden Sie Ihren Terminwunsch vorher telefonisch an.
• ein Besuch kann nur an einem von uns bestätigten Termin erfolgen
• Alle Besucher, externe Dienstleister, Ärzte (außer Notärzte im Einsatz) sind vor Betreten des Wohnheimes zu testen, bei Testverweigerung erfolgt kein Zutritt.
• Wartezeit ca. 20 – 30 Minuten.

Besuchszeiten: Montag bis Freitag 15.30 – 17.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag 14 – 16 Uhr
• max. ein Besucher pro Bewohner und Tag
• Besuchsdauer: bis 60 Minuten
• direkte Wege zum gewünschten Bewohnerzimmer
• Besuch findet ausschließlich im Bewohnerzimmer statt
• kein Kontakt zu anderen Bewohnern, auf Mindestabstand von 1,50m ist zu achten
• Der Besuch ist nur mit FFP2-Maske (bitte mitbringen) zulässig. Dies gilt auch im Bewohnerzimmer sowie bei Möglichkeit ebenso für den Bewohner.
• Auf den gemeinsamen Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist zu verzichten.
• Besuchende werden am Eingang durch Mitarbeitende in Empfang genommen und durch die Einrichtung begleitet.
• Bei Fragen an das Personal während des Besuches können diese vor dem Betreten des Bewohnerzimmers gestellt werden

Besuch mit Aufenthalt im Freien
• Bewohner können sich jederzeit mit Besuchenden außerhalb der Einrichtung treffen und verabreden. Es gibt keine Beschränkungen beim Verlassen der Einrichtung. Notwendig dafür sind ein eigenständiges Anbahnen und Wahrnehmen des Besuches.
• Bewohner werden an den Eingang begleitet, wenn es ihnen nicht möglich ist, ohne Hilfe den Besuch im Freien wahrzunehmen
• Im Freigelände besteht die Empfehlung zum Tragen einer FFP2-Maske während des Besuches für den Besuchenden sowie bei Möglichkeit ebenso für den Bewohner.
• Alle Sitzmöglichkeiten im Freigelände sind generell nutzbar, sofern diese nicht belegt sind.
• Die jeweils aktuellen behördlichen Kontaktbeschränkungen sind eigenverantwortlich einzuhalten. Gerne informiert das Personal über die entsprechenden Regelungen.

Bei der Rückkehr in die Einrichtung:
• Pflicht zur ordnungsgemäßen Händedesinfektion der Bewohner.
• Bewohner, die selbständig in die Einrichtung zurückkehren, sind selbstverantwortlich eine sofortige Händedesinfektion durchzuführen.
• Ein Hände-Desinfektionsmittel-Spender steht dafür bereit.

• Husten- und Niesetikette ist jederzeit einzuhalten

Jeder Besuch wird zur behördlichen Nachverfolgbarkeit eventueller Infektionsketten registriert und nach datenschutzrechtlichen Vorgaben nach 30 Tagen vernichtet

Besuche sind nur unter der Voraussetzung erlaubt, dass Besucher,

  • keine Symptomatik aufweisen, die auf eine Erkrankung an COVID-19 hindeutet, zum Beispiel Fieber, Halsschmerzen, Husten, Atemnot
  • nicht im Kontakt zu einer SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder seit dem Kontakt mit einer SARS-CoV-2 infizierten Person 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit aufweisen
  • sich nicht in den letzten 14 Tagen in Risikogebieten im Ausland aufgehalten habe

Alle Besucher, externe Dienstleister, Ärzte (außer Notärzte im Notfall) usw. sind vor Betreten des Wohnheimes zu testen, bei Testverweigerung erfolgt kein Zutritt.

Je nach der aktuellen Lage und den Empfehlungen des Gesundheitsamtes passen wir die Auflagen an. Wir versichern Ihnen, dass wir unsere Fürsorge- und Obhutspflicht ernst nehmen. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden. Bei Nichteinhalten der Besucherregeln bzw. des damit verbundenen Hygienekonzeptes behalten wir uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Hinweis: Informationen zu gegebenenfalls Quarantäneentscheidungen erhalten Sie in unserer Einrichtung.

Ihr Ansprechpartner

Holger Mörbe
AWO Wohnheim für behinderte Menschen
Otto-Walther-Straße 14 a
01796 Pirna
in GoogleMaps zeigen
Telefon 03501 710971
Telefax 03501 710978
awg.pirna@awo-sonnenstein.de

Aktuelle Informationen Coronavirus

Unsere Einrichtungen arbeiten nach Hygienekonzepten auf der Grundlage der Allgemeinverfügungen des Freistaates Sachsen und der kommunalen behördlichen Verordnungen.

Alle Vorsorgemaßnahmen dienen dem Schutz unserer Klienten und Mitarbeiter und werden kontinuierlich aktualisiert.

Konkrete Informationen erhalten Sie hier auf der jeweiligen Seite der Einrichtung sowie in den Kitas, Pflegeheimen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Beratungsstellen und weiteren Angeboten vor Ort.

Besuche in unseren Pflegeeinrichtungen setzen einen negativen Corona-Test voraus. PoC-Antigen-Schnelltests bieten wir vor Ort an. Über organisatorische Einzelheiten informieren wir auf den Einrichtungsseiten.

Vielen Dank Ihre Unterstützung.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen der Landesregierung:

Stellenangebote Unternehmensverbund


Alle 35 Stellenangebote

Online bewerben

Downloads | Aktuell