AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH | Wir gestalten Zukunft.

25 Jahre AWO Sachsen Soziale Dienste
  • Unser Haus
  • Kontakt
  • Besucherkonzept Corona
  • Kosten
  • Praktika
  • Aktuell

AWO Pflegewohnheim Cossebaude

Träger: AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH

Unser Haus

In unserem Haus können sechzig Bewohner gut betreut leben. Wir legen Wert auf eine gemütliche familiäre Atmosphäre. Unsere Einzel- und Doppelzimmer sind freundlich eingerichtet. Wenn der Bewohner es wünscht, kann er gern auch eigene Möbel mitbringen. Alle Zimmer verfügen über Rufanlage, Telefon- und Fernsehanschluss. Gemütliche Gemeinschaftsbereiche laden ein zu Kontakt und Geselligkeit. Wir bieten sowohl kulturelle Veranstaltungen als auch Möglichkeiten, individuellen Interessen nachzugehen. Unter anderem gibt es Singerunden, kreatives Gestalten, Gedächtnis- und Bewegungstraining. Alte Menschen sind junge Menschen, die alt geworden sind. Sich des Tages freuen, den Tag genießen, mit diesem Anliegen unterstützen wir die Bewohner. Chorsingen im Frühjahr, Sommerfest und Weinfest sind Haustradition. Auf Wunsch wird auch seelsorgerische Betreuung vermittelt. Die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Cossebaude lädt in unserem Haus zum Gottesdienst ein. Mit dem Kinderhaus, den Schulen und anderen Partnern des sozialen Umfeldes verbinden uns Begegnungen, die Alt und Jung bereichern.

In unserem Generationen- und Sinnesgarten können auch Menschen im Rollstuhl barrierefrei lustwandeln und die Natur erleben. Hier gibt es Hochbeete, ein Waldxylophon und ein Ziegengehege. Im Lehmbackofen wird regelmäßig gebacken. Im Kräuterhaus finden Vorträge und naturnaher Schulunterricht statt. Auf der Freilichtbühne treten Theater- und Musikgruppen auf und natürlich die "Cossebauder AWO Lerchen", unser Heimchor. Sportgeräte, mit denen auch der ältere Mensch die Muskeln stärken kann, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Für Feiern im Familien- und Freundeskreis stehen den Bewohnern die Gemeinschaftsräume des Hauses und in der warmen Jahreszeit alle Möglichkeiten unseres Gartens zur Verfügung.

Wir gewährleisten qualifizierte Pflege und Betreuung.

Unser Betreuungskonzept beinhaltet auch bei zunehmendem Pflegebedarf ein größtmögliches Maß an Selbstbestimmung und Selbstständigkeit. Alle Pflegeleistungen werden mit dem Betreffenden und dem Arzt seiner Wahl abgesprochen. Der enge Kontakt zu den Angehörigen hat bei uns einen hohen Stellenwert. Neben dem Heimbeirat gestaltet bei uns auch ein Angehörigenbeirat das Heimleben mit.

Unsere Hausküche bietet Vollkost, leichte Vollkost und bei Bedarf Diätkost an, täglich fünf Mahlzeiten. Auf Wunsch wird im Zimmer serviert. In unserem Haus befindet sich ein Salon Friseur/Fußpflege.

Wenn Sie unser Haus näher kennen lernen wollen und Fragen haben, vereinbaren wir gern ein persönliches Gespräch.

Kontakt

AWO Pflegewohnheim Cossebaude
Erna-Berger-Straße 3 a
01156 Dresden
in GoogleMaps zeigen
Telefon 0351 6417-0
Telefax 0351 6417-200
mail3@awo-in-sachsen.de

Ihre Ansprechpartner

Petra H. Hoffmann, Einrichtungsleiterin
Simone Lindau, Pflegedienstleiterin

Auf der Grundlage der Allgemeinverfügungen des Freistaates Sachsens und der kommunalen behördlichen Verordnungen gelten für Besuche in unserer Einrichtung die folgenden Hygienebestimmungen:

Die Besuchstermine, die Anzahl der Besucher pro Wohnbereich und die Testung der Angehörigen werden über die vorherige Anmeldung koordiniert. Die Vergabe der Besuchstermine erfolgt unter dem Grundsatz der Gleichbehandlung aller Bewohner.

Die Einrichtung darf nur mit einem aktuellen negativen Corona-Test (nicht älter 24h) betreten werden,
sowie einem Nachweis über eine vollständige Impfung (vollständiger Impfschutz besteht nach 14 Tagen der 2. Impfung oder 1x mit Jonson) oder genesend und einer Impfung. Nur genesend gilt für 6 Monate nach Genesung. Der Nachweis ist vor Betreten der Einrichtung vor zu legen. Eine Besucherregistrierung ist dennoch notwendig. Diese erfolgt bei der Testdurchführung, es wird jeder Besucher / Dienstleister / Mitarbeiter täglich getestet.

Wir bitten Sie, sich vor dem Besuch testen zu lassen!

Als Einrichtung bieten wir Besuchern 30 Minuten vor ihrem Besuchstermin eine kostenfreie Testung mittels PoC-Antigen-Schnelltest an. Als Nachweis gelten können auch ein bereits erfolgter PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder ein PoC-Antigentest (tagaktuell). Selbsttests werden nicht anerkannt. Geimpfte oder genesene Gäste werden negativ getesteten Personen gleichgestellt. Als Nachweis dafür dient das Impfdokument im Original und/oder der PCR-positiv-Befund des Labors. Der PCR-Nachweis darf nicht älter als 6 Monate und nicht jünger als 28 Tage sein. Bei Genesenen reicht nach 6 Monaten laut RKI-Definition eine Impfung statt zwei, dann sind allerdings Impfpass und PCR-Test vorzuweisen. Vollständiger Impfschutz liegt erst 14 Tage nach (Zweit-)Impfung vor.

  • Terminvereinbarungen für Besuche: Montag bis Freitag 8.30 - 12.00 Uhr unter Telefon 0351 6417-125
  • Testzeiten: Montag bis Freitag 9.00 - 11.00 Uhr und am Wochenende 20 Minuten vor dem Besuchstermin
  • Besuchszeiten: täglich 9.30 - 11.30 Uhr und 14.30 - 17.30 Uhr
  • Besuchsdauer: 45 Minuten, bei Spaziergängen außer Haus ist ein späteres Zurückbringen durch den bereits getesteten Besucher möglich
  • max. Anzahl von Besuchern pro Wohnbereich: zwei

Besuche in der familiären Häuslichkeit sind grundsätzlich möglich. Zu beachten ist: bei Rückkehr über 12h hinaus in die Pflegeeinrichtung hat sofort ein PoC-Antigentest-Schnelltest zu erfolgen. Die Bewohnerin / der Bewohner begibt sich in eine 10-tägige Zimmerbetreuung, der Besuchstag ist der 1. Tag der Zimmerbetreuung. Am 5. und 10. Tag erfolgt jeweils ein PoC-Antigentest. Nach negativem Testergebnis kann am 11. Tag das Zimmer wieder verlassen werden. Besuche während der Zimmerversorgung und Spaziergänge im Freien sind möglich.

Besuche sind nur erlaubt, wenn die Besucher keine Symptomatik aufweisen, die auf eine Erkrankung an COVID-19 hindeutet (zum Beispiel Fieber, Halsschmerzen, Husten, Atemnot) sowie nicht im Kontakt zu einer SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder seit dem Kontakt mit einer SARS-CoV-2 infizierten Person 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit aufweisen.

  • das Tragen einer Mund- Nasenbedeckung ist im Gebäude / Bewohnerzimmer verpflichtend
  • der Mindestabstand von 1,5 Metern ist unbedingt einzuhalten
  • beim Betreten und Verlassen der Einrichtung ist eine Händedesinfektion durchzuführen
  • Besuche sollten vorzugsweise im Freien stattfinden, insofern die Witterung und der Gesundheitszustand des Bewohners es zulassen
  • Bei Zimmerbesuchen ist auf die ausreichende Belüftung des Zimmers zu achten.

Jeder Besuch wird registriert zwecks behördlicher Nachverfolgbarkeit eventueller Infektionsketten. Im Falle eines positiven Tests eines Besuchers erfolgt eine Meldung an das zuständige Gesundheitsamt.

Wir versichern Ihnen, dass wir unsere Fürsorge- und Obhutspflicht ernst nehmen. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden. Bei Nichteinhalten der Besucherregeln bzw. des damit verbundenen Hygienekonzeptes behalten wir uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Hinweis: Informationen zu gegebenenfalls Quarantäneentscheidungen erhalten Sie in unserer Einrichtung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Petra H. Hoffmann
Einrichtungsleiterin

Kosten

Auf der Grundlage der Pflegesatzverhandlung zwischen den Pflegekassen, dem Kommunalen Sozialverband Sachsen und dem Träger AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH betragen die Kostensätze in unserem Pflegewohnheim:

€/Tag
Eigenanteil Pflege und Betreuung bei Pflegegrad 1 45,63
Eigenanteil Pflege und Betreuung bei Pflegegrad 2-5 33,18
Unterkunft 17,98
Verpflegung 4,80
Investitionskosten 12,00
Ausbildungspauschale 2,67

Wählen Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 vollstationäre Pflege, erhalten sie einen Zuschuss in Höhe von 125,00 €/Monat.

Stand 1.9.2021

Praktika

Unsere Einrichtung ist anerkannte Praxisstelle für angehende Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpflegehelfer, Sozialassistenten und zusätzliche Betreuungskräfte. Des Weiteren bieten wir Praktika im Bereich Küche sowie Schülerpraktika. Bewerbungen richten Sie bitte an mail3@awo-in-sachsen.de

News

  • Das AWO Pflegewohnheim Cossebaude ist teil der Demenz-Präventionsmaßnahme: „Es war einmal… Märchen und Demenz Multimedia“. Seit Beginn des Jahres 2021 wird das Märchenland-Projekt in 25 stationären Pflegeeinrichtungen im Freistaat Sachsen umgesetzt, auch unser Einrichtung ist mit dabei.

    Die AOK PLUS, die IKK classik und die KNAPPSCHAFT finanzieren das Präventionsprogramm. Es bietet ein umfassendes Angebot für unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit virtuellen Märchenstunden und weiteren Materialien, wie Märchenbüchern, Memory, Malblättern, CDs und DVDs.

    Das Betreuungs- und Pflegepersonal wird mit Online-Schulungen zum/r "zertifizierten Märchenvorleser" weitergebildet. Weiterführende Informationen bietet das Internet-Portal www.maerchenunddemenz.de.

    Hintergrund: Märchen aktivieren das Langzeitgedächtnis der Senioren, ihr Wohlbefinden soll so gesteigert werden.

Aktuelle Informationen Coronavirus

Unsere Einrichtungen arbeiten nach Hygienekonzepten auf der Grundlage der Allgemeinverfügungen des Freistaates Sachsen und der kommunalen behördlichen Verordnungen.

Alle Vorsorgemaßnahmen dienen dem Schutz unserer Klienten und Mitarbeiter und werden kontinuierlich aktualisiert.

Konkrete Informationen erhalten Sie hier auf der jeweiligen Seite der Einrichtung sowie in den Kitas, Pflegeheimen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Beratungsstellen und weiteren Angeboten vor Ort.

Besuche in unseren Pflegeeinrichtungen setzen einen negativen Corona-Test voraus. PoC-Antigen-Schnelltests bieten wir vor Ort an. Über organisatorische Einzelheiten informieren wir auf den Einrichtungsseiten.

Vielen Dank Ihre Unterstützung.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen der Landesregierung:

Stellenangebote Unternehmensverbund


Alle 35 Stellenangebote

Online bewerben

Downloads | Aktuell

Video