AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH | Wir gestalten Zukunft.

25 Jahre AWO Sachsen Soziale Dienste
  • Unser Haus
  • Kontakt
  • Besucherkonzept Corona
  • Kosten
  • Praktika
  • Aktuell

AWO Pflegewohnheim Rödern

Träger: AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH

Unser Haus

In unserem Pflegewohnheim können Senioren mit Pflegebedarf gut betreut leben. Wir bieten Einzel- und Doppelzimmer an. Die Zimmer können neben der praktischen Grundausstattung ganz nach den Vorstellungen des Bewohners eingerichtet werden. Alle verfügen über Rufanlage, Telefon- und Fernsehanschluss. Unser Haus gliedert sich in kleine Wohngruppen für je sechs bis acht Bewohner. Jeder Wohngruppe steht ein Wohn- und Speisebereich zur Verfügung. Wir bieten sowohl kulturelle Veranstaltungen als auch Möglichkeiten, individuellen Interessen nachzugehen. Singekreis, Backstunde, Sitztanz, Spielerunden, Gedächtnis- und Bewegungstraining sind regelmäßige Angebote. Enge Kontakte bestehen zur Mittelschule Ebersbach und dem Kindergarten "Röderspatzen". Daraus ist der Treff "Kochen und Genießen gemeinsam" entstanden: Schüler und Mädchen und Jungen aus der Kita kommen regelmäßig in unser Haus und kochen und speisen gemeinsam mit den Senioren. Die evangelische und die katholische Kirchgemeinde der Umgebung laden im Heim zu Gottesdiensten ein. Haustradition sind unsere jahreszeitlichen Feste. Für Feiern im Familien- und Freundeskreis stehen den Bewohnern die Gemeinschaftsräume zur Verfügung.

Wir gewährleisten qualifizierte Pflege und Betreuung.

Unser Betreuungskonzept beinhaltet auch bei zunehmendem Pflegebedarf ein größtmögliches Maß an Selbstbestimmung und Selbstständigkeit. Grundlage der Versorgung der Bewohner in unserem Haus ist die Zusammenführung von Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung in der Person des Gemeinschaftspartners. Auf diesem Wege stellen wir eine individuelle situationsbezogene Versorgung sicher. Alle Pflegeleistungen werden mit dem Bewohner und dem Arzt seiner Wahl abgesprochen. Der gute Kontakt zu den Angehörigen ist uns wichtig.

Unsere Hausküche bietet Vollkost und bei Bedarf Diätkost an, täglich fünf Mahlzeiten. Im Haus befinden sich eine Cafeteria und ein Salon für Friseur und Fußpflege. Jeden Freitag lassen mobile Verkaufswagen mit Waren des täglichen Bedarfs bei uns eine Wochenmarktatmosphäre entstehen.

Wenn Sie unser Haus näher kennen lernen wollen, zeigen wir Ihnen die Räumlichkeiten und beantworten Ihre Fragen. Gern vereinbaren wir ein persönliches Gespräch.

Kontakt

AWO Pflegewohnheim Rödern
Ebersbacher Weg 1 b
01561 Ebersbach
in GoogleMaps zeigen
Telefon 035208 3989-0
Telefax 035208 3989-20
mail13@awo-in-sachsen.de

Ihre Ansprechpartnerinnen

Claudia Zumpe, Einrichtungsleiterin
Steffi Lichy, Pflegedienstleiterin

Liebe Angehörige, Betreuer und Freunde unserer Bewohner ,

auf der Grundlage der Sächsischen Coronas-Schutz-Verordnung vom 12.07.2022 gelten für Besuche in unserer Einrichtung die folgenden Hygienebestimmungen:

  • Grundsatz der Kontaktminimierung und Einhaltung der Hygieneregeln (AHA+L+A)

  • Umsetzung der Testpflicht ab Vollendung des 6. Lebensjahres

  • FFP2-Maskenpflicht in der Einrichtung

  • Besuchende dürfen nicht im Kontakt zu einer SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder seit dem Kontakt mit einer SARS-CoV-2 infizierten Person weniger als 14 Tage vergangen sind

  • Symptomfreiheit

  • Besucher dürfen sich in den letzten 14 Tagen nicht in Risikogebieten im Ausland aufgehalten haben

Anmeldung & Zutrittsvoraussetzungen

  • Zutritt nur nach Anmeldung und tagesaktuellem negativem Antigen-Schnelltest

  • Besuchszeiten: täglich

    • vormittags: 9.30 – 11.30 Uhr,

    • nachmittags 15.30 – 17.30 Uhr

  • Die Einrichtung darf nur mit einem tagesaktuellem negativen Corona-Test oder PCR-Test betreten werden

  • Als Einrichtung bieten wir Besuchern nach telefonischer Anmeldung eine kostenfreie Testung mittels PoC-Antigen-Schnelltest zu unseren Testzeiten an

  • Selbsttests werden nicht anerkannt.

  • Wir akzeptieren tagesaktuelle Schnelltests von zugelassenen Teststellen, in diesem Fall entfällt die Anmeldung vorab, ein entsprechendes Formblatt zur Vorlage bei der Teststellen stellen wir auf Nachfrage aus (kostenfreier Testzugang)

  • Testzeiten in der Einrichtung: täglich 9.30 Uhr, 15.30 und 16.30 Uhr; eine Anmeldung ist bis zum Vortag telefonisch erforderlich unter: 035208/ 3989-14

Die Einrichtung darf nur mit einem negativen Corona-Test betreten werden.

Während Ihres Besuches

  • Einhalten der Nießetikette und der Abstandsregelung (1,5m)
  • Händedesinfektion beim Betreten der Einrichtung
  • Besuche und Aufenthalte im Freien reduzieren die Infektionsgefahr
  • Angehörige tragen immer (mindestens) einen medizin. MNS (OP-Maske) innerhalb der Einrichtung
  • Bewohnern wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (FFP2) empfohlen, wenn der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann
  • Betreten der Einrichtung durch den separaten Eingang der Caféteria, erst nach negativem Testergebnis ist der Zutritt zu den Bewohnbereichen gestattet
  • der Kontakt zu anderen Bewohnern sollte dringend vermieden werden (Kontakt-minimierung)
  • Spaziergänge und der Aufenthalt im Freien sind bevorzugt empfohlen. Bei Rückkehr in die Einrichtung: Pflicht zur ordnungsgemäßen Händedesinfektion
  • Besuche während der Sterbebegleitung: in besonderen Situationen können Ausnahmeregelungen mit der Einrichtungsleitung abgestimmt während, auch po-sitiv getesteten Personen kann unter bestimmten Bedingungen das Abschied-nehmen in der Einrichtung gewährt werden (Zugang über kürzesten Weg, kein Aufenthalt außerhalb des entsprechenden Zimmers, kein Kontakt zu anderen Be-wohnern, AHA+L, FFP2-Maske, besondere Vorsicht bei symptomatischen Perso-nen)
  • Bewohnerbesuche außerhalb der Einrichtung sind jederzeit möglich. Wir bitten um Einhaltung der AHA+L+A (Abstand halten, Hygiene beachten, im engen Kon-takt Maske tragen, regelmäßig lüften und Corona-Warn-App nutzen)
  • Medizinisch notwendige Besuche z.B. beim Arzt oder Therapeuten sind bei Ein-haltung der o.g. Hygieneregelungen möglich

Das Einhalten der Hygienebestimmungen schützt Sie als Gast unserer Einrichtung, Ihre Angehörigen bzw. unsere Bewohner*innen und uns als Mitarbeiter*innen. Vielen Dank!

Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden. Danke für Ihre Unterstützung.

Claudia Zumpe
Einrichtungsleiterin

Hinweis: Informationen zu gegebenenfalls Quarantäneentscheidungen erhalten Sie in unserer Einrichtung.

Kosten

Auf der Grundlage der Pflegesatzverhandlung zwischen den Pflegekassen, dem Kommunalen Sozialverband Sachsen und dem Träger AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH betragen die Kostensätze in unserem Pflegewohnheim:

€/Tag
Eigenanteil Pflege und Betreuung bei Pflegegrad 1 47,53
Eigenanteil Pflege und Betreuung bei Pflegegrad 2-5 35,63
Unterkunft 17,96
Verpflegung 4,89
Investitionskosten 7,35
Ausbildungspauschale 5,03

Wählen Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 vollstationäre Pflege, erhalten sie einen Zuschuss in Höhe von 125,00 €/Monat.

Stand 1.1.2022

Praktika

Unsere Einrichtung ist anerkannte Praxisstelle für angehende Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpflegehelfer, Sozialassistenten und zusätzliche Betreuungskräfte. Des Weiteren bieten wir Praktika im Bereich Küche sowie Schülerpraktika. Bewerbungen richten Sie bitte an mail13@awo-in-sachsen.de

News

  • Am Mittwoch, 17.08.2022 findet ab 15:30 Uhr unser Sommerfest im Pflegewohnheim Rödern statt. Dazu laden wie Sie herzlich ein und bitten um Ihre Rückmeldung zur Teilnahme und Besucheranzahl (maximal 3) bis 14.08.2022.

    Freuen Sie sich auf ein musikalisches Unterhaltungsprogramm. Für Leckereien und Erfrischungsgetränke ist ausreichend gesorgt.

    Informationen zur Teilnahme

    Bitte beachten Sie, dass zum Sommerfest bei dieser Personenanzahl im Außenbereich die einrichtungsbezogene Testpflicht besteht. Ohne negativen Testnachweis ist die Teilnahme nicht gestattet. Bitte bringen Sie einen tagesaktuellen Testnachweis von einer anerkannten Teststelle zur Vorlage mit. Notfalls können Sie sich bei uns vor Ort testen lassen. Dafür ist Ihre Anwesenheit ab 15.00 Uhr erforderlich. Richten Sie sich ggf. auf Wartezeiten ein. Bitte haben Sie Verständnis, dass nach 15.30 Uhr keine Testungen mehr durchgeführt werden können.
    Telefonische Anmeldungen bitte unter: 035208/ 3989 – 14

    Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
    Ihr Team des Pflegewohnheims Rödern

    (Symbolbild: Pixabay)

  • Sehr geehrte Angehörige und Betreuerinnen,

    wir laden Sie herzlichst zu unserem Angehörigenabend am 2.September 2022 um 17.00 Uhr in unsere Einrichtung ein. Bei schönem Wetter werden wir die Veranstaltung im Außenbereich durchführen.

    Zu diesem Gesprächsangebot haben wir Herrn André Guhr von der Sonnenapotheke in Meißen eingeladen. Wir werden ab 01. Oktober 2022 einen Apothekenwechsel vollziehen und möchten Ihnen bei dieser Gelegenheit einen Einblick in die neue Dienstleistung vermitteln und Ihnen die Möglichkeit für Fragen geben.

    Unsere Themen:
    - Begrüßung/ Einführung Frau Zumpe
    - Kurzvorstellung und Informationen aus der Sonnenapotheke Herr Guhr
    - Überblick Aktuelles und Neuigkeiten aus der Einrichtung Frau Zumpe
    - Offene Gesprächsrunde: Austausch/ Fragen/ Anregungen

    Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und bitten um Ihre kurze Rückmeldung zur Teilnahme bis zum 29.08.2022 an Frau Heyke Hentschel: per Tel.: 035208/3989 oder per Fax: 035208/ 3989-20 oder per Mail: heyke.hentschel@awo-in-sachsen.de Vielen Dank!

  • Im AWO Pflegewohnheim Rödern ist am 3. Februar das Impfteam des ASB zur ersten Corona-Schutzimpfung ins Haus gekommen. Zwei Räume wurden für das Impfteam aus Riesa vorbereitet. Einrichtungsleiterin Claudia Zumpe: „Im 10-Minuten-Takt sind die Bewohner und Mitarbeiter eingeplant worden“. Aufklärungsbögen sind vorab verteilt worden. Vor Ort hat dann der Impfarzt bestehende Fragen beantwortet und die Bewohner aufgeklärt. "Die Zusammenarbeit mit Impfteam, Arzt und Apotheker verlief reibungslos, dafür vielen Dank."

    „Es haben sich alle Seniorinnen und Senioren, die geimpft werden können, für die Schutzimpfung angemeldet“, sagte Frau Zumpe. „Auch ein Großteil des Teams wird die beiden Impftermine wahrnehmen.“ Wer in den letzten Wochen infiziert war, konnte nach den aktuellen Regelungen nicht geimpft werden. „Viele Bewohner und viele Mitarbeiter hatten sich im Dezember mit COVID-19 infiziert, leider beklagen wir auch Verstorbene. Das war eine ganz schwierige Situation für uns alle. Unser Mitarbeiterteam hat Enormes geleistet. Von den Angehörigen erhielten wir Dank und Anerkennung.“

    „Der Impfstart kommt für uns acht Wochen zu spät, es ist wichtig, dass die Impfungen nun beginnen“, erläutert Frau Zumpe. Im Vorfeld des Impftermines gab es bei Angehörigen und Bewohnern viele Fragen: Welcher Impfstoff wird genutzt? Ist dieser sicher? Häufig kam auch die Frage auf, ob Nachteile entstehen, wenn man sich nicht impfen lässt. „Nein, selbstverständlich nicht“, sagte Frau Zumpe. „Bei uns hat keiner Nachteile. Wir informieren und beraten, die Entscheidung zur Impfung obliegt jedem selbst.“

    In dem Unternehmen AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH, zu dem auch das Pflegewohnheim in Rödern gehört, haben Geschäftsführung und Betriebsrat die Mitarbeiter aufgerufen, das Angebot zur Schutzimpfung anzunehmen. Claudia Zumpe: „Jeder Geimpfte leistet einen Beitrag zu Bekämpfung der Pandemie, weil damit eine Immunität in der Bevölkerung aufgebaut wird. Wir als Mitarbeiterteam sehen uns gegenüber den Seniorinnen und Senioren, die in unserem Haus leben, in Verantwortung.“

Aktuelle Informationen Coronavirus

Unsere Einrichtungen arbeiten nach Hygienekonzepten auf der Grundlage der Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen bzw. der Sächsischen Schul- und Kita-Coronaverordnung und der kommunalen behördlichen Verordnungen.

Alle Vorsorgemaßnahmen dienen dem Schutz unserer Klienten und Mitarbeiter und werden kontinuierlich aktualisiert. Bitte beachten Sie die Hinweise der jeweiligen Einrichtung zu Basis-Schutzmaßnahmen, allgemeinen Hygieneregeln und zum Tragen einer Maske.

Konkrete Informationen erhalten Sie hier auf der jeweiligen Seite der Einrichtung bzw. in den Kitas, Pflegeheimen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Beratungsstellen und weiteren Angeboten vor Ort.

Besuche in unseren ambulanten, teilstationären und stationären Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen sowie der Clearingstelle setzen einen negativen Corona-Test voraus. PoC-Antigen-Schnelltests bieten wir vor Ort an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen der Landesregierung:

Stellenangebote Unternehmensverbund


Alle 47 Stellenangebote

Online bewerben

Downloads | Aktuell