AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH | Wir gestalten Zukunft.

25 Jahre AWO Sachsen Soziale Dienste
  • Über uns
  • Kontakt
  • Aktuell

AWO Produktionsschule "Stellwerkstatt"

Träger: AWO Kinder- und Jugendhilfe gemeinnützige GmbH

Damit du den Anschluss nicht verpasst

In der Produktionsschule "Stellwerkstatt" können sich Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren über einen Zeitraum zwischen sechs Monaten und zwei Jahren handwerkliche Fähigkeiten aneignen und in verschiedenen Berufsfeldern ausprobieren. Ziel ist es, die Teilnehmer zu ermutigen und zu unterstützen, sich eine Perspektive für ihr weiteres Leben zu erarbeiten. Die Produktionsschule bietet den Hauptschulabschluss und - im Unterschied zu anderen Produktionsschulen in Sachsen - auch den Realschulabschluss an. Damit erhöhen sich die Chancen auf einen Ausbildungs- oder einen Arbeitsplatz enorm.

Für die praktische Tätigkeit stehen den Teilnehmern drei Fachbereiche zur Auswahl. Anleitung und praktische Befähigung erfolgt durch qualifizierte Fachleute.

Produktionsbereich Service

  • Vor- und Zubereitung des Mittagessens für alle Werkstattmitarbeiter
  • Serviceleistungen im Bereich Tourismus
  • Hauswirtschaftliche Dienstleistungen
  • Umweltprojekte

Produktionsbereich Wolle

  • Kennenlernen von Grundlagen der Wollverarbeitung und Schafhaltung
  • Farblehre und Färberpflanzenkunde
  • Aufbereitung heimischer Schafwolle
  • Teilnahme an Workshops
  • Filzen, Spinnen, Stricken, Häkeln, Weben, Nähen

Produktionsbereich Forst

  • Waldarbeiten im Gebiet des Nationalparks Sächsische Schweiz
  • Kennenlernen und Bestimmen von Baumarten und Schadensbildern
  • Teilnahme an Qualifizierungsangeboten (Motorkettensägenkurs)
  • Dienstleistungen im Forst

Neben der fachlichen Betreuung bieten erfahrene Sozialpädagogen den Jugendlichen Hilfestellungen zur Lösung individueller Probleme an. Dazu gehören Kompetenzfeststellung, Bewerbungstraining, Begleitung bei Behördengängen, Unterstützung bei Antragstellungen und beim Lernen. Die Produktionsschule strebt an, möglichst jeden Teilnehmer in eine berufliche Ausbildung oder Arbeit zu vermitteln. Bewerbungen für die Teilnahme an der Produktionsschule sind jederzeit möglich.

Kontakt

AWO Produktionsschule "Stellwerkstatt"
Bahnhofstraße 1
01829 Stadt Wehlen
in GoogleMaps zeigen
Telefon 035020 759500
Telefax 035020 759502
info30@awo-kiju.de
www.awo-in-sachsen.de/produktionsschule

Ansprechpartnerin

Katharina Zilm, Einrichtungsleiterin

News

  • Glückstränen und neue Perspektiven nach Schulabschluss in Wehlen

    Am 16. Juli 2020 feiern acht Schülerinnen und Schüler der AWO Produktionsschule „Stellwerkstatt“ in Wehlen ihren Schulabschluss. Die „Stellwerkstatt“ ist eine nahezu einzigartige Einrichtung im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Fünf junge Menschen freuen sich über den erfolgreichen Realschulabschluss, drei über den Hauptschulabschluss. Sie haben in Zeiten von Corona in einer Schulfremdenprüfung ihr in ein bis zwei Jahren erlangtes Wissen unter Beweis gestellt.

    Ausbildungsplatz in der Tasche

    Unter den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern der Stellwerkstatt ist zum Beispiel Jasmine Richter (24) aus Dresden: „Ich hatte die Schule mit 15 ohne Abschluss verlassen, mir waren damals andere Dinge wichtig.“ 2019 wurde sie auf die Stellwerkstatt aufmerksam, bewarb sich erfolgreich und freut sich nun über ihren nachträglichen Abschluss. Mit Tränen in den Augen verrät Jasmine: „Ich habe jetzt sogar meinen Ausbildungsplatz in der Tasche.“

    „Corona war sehr herausfordernd“

    Katharina Zilm, Einrichtungsleiterin der Stellwerkstatt: „Wir sind alle sehr glücklich darüber, dass diese acht jungen Leute ihren Schulabschluss geschafft haben. Die Zeit der Prüfungsvorbereitung war in diesem Jahr geprägt durch die Schließung unserer Einrichtung aufgrund der Corona-Pandemie. Die Umstellung auf Homeschooling, die dafür notwendige Eigenmotivation und das Verfolgen der persönlichen Ziele, waren für alle sehr herausfordernd.“

    Bei einem Schuljahresabschlussfest werden am Donnerstag, 16.07.2020 die acht jungen Leute feierlich verabschiedet. Nach einer Bootsfahrt auf der Elbe erfolgt am Nachmittag die feierliche Übergabe von Zeugnissen und Zertifikaten.

    Auch die fünf externen Lehrerinnen und Lehrer, die zweimal in der Woche in der Stellwerkstatt die Jugendlichen unterrichten, sind zu Gast. Gemeinsam wird das Schuljahr unter den besonderen Corona-Voraussetzungen gefeiert, zudem werden zwei Lehrer verabschiedet.

    In der Produktionsschule "Stellwerkstatt" können sich Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren über einen Zeitraum zwischen sechs Monaten und zwei Jahren handwerkliche Fähigkeiten aneignen und in verschiedenen Berufsfeldern ausprobieren. Ziel ist es, die Teilnehmer zu ermutigen und zu unterstützen, sich eine Perspektive für ihr weiteres Leben zu erarbeiten. Die Produktionsschule bietet den Hauptschulabschluss und - im Unterschied zu anderen Produktionsschulen in Sachsen - auch den Realschulabschluss an. Damit erhöhen sich die Chancen auf einen Ausbildungs- oder einen Arbeitsplatz.

Aktuelle Informationen Coronavirus

Informationen zu präventiven Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus erhalten Sie hier und in unseren Einrichtungen.

In unseren Kindertageseinrichtungen gelten weiterhin coronabedingte Hygienebestimmungen, Detailinformationen finden Sie auf der jeweiligen Einrichtungsseite.

Sollten Sie mit Ihrem Kind Urlaub in einem Corona-Risikogebiet machen, besteht bei Rückkehr eine 14-tägige Quarantänepflicht, erst danach ist bei Symptomfreiheit ein Besuch unserer Einrichtung möglich.

In unseren Pflegeheimen, Kinderheimen, Wohnheimen und betreuten Außenwohngruppen für Menschen mit Behinderungen gelten für Besuche weiterhin coronabedingte Hygienebestimmungen. Das jeweilige Besucherkonzept finden Sie auf der betreffenden Einrichtungsseite.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen der Landesregierung:

Stellenangebote Unternehmensverbund


Alle 30 Stellenangebote

Online bewerben